Die Thaispacken bekommen nochmal was?

Was immer Ihnen bedrückt, hier werden Sie geholfen.

Re: Windows 10

Beitragvon Willywinzig » Fr 18. Mai 2018, 09:26

Chak hat geschrieben:Es würde mich mal wirklich interessieren, was der Betrieb so eines Speed-Bootes kostet.


Das kann man so pauschal nicht beantworten. Ich kann dir aber ein parr Eckdaten am Beispiel meines frueheren Boots liefe rn. Zugelassen war es bis 12 Gaeste und drei Angestellte. Motorisiert mit Yahama 200Ps Zweitackt 6-Zylinder.

Fuer auslaendische Selbstfahrer alle 2 Jahre 6.000 Baht Fuehrerschein und Maschinistenlizenz

Andernfalls
Kapitaen 15.000-30.000 Baht im Monat. Wir hatten einen sehr Guten, der den Job fuer 15.000 machte
Versicherung weiss nicht mehr eine parr Tausend Baht/Jahr.
Eine Boje mit Spuelwassernutzung 3.000 Baht/Monat
Antifouling 3.000 Baht/Jahr
Slippen rein oder raus 300 Baht. Wenn kein eigenes Zugfahrzeug 1.000 Baht.
Sprit je nach Fahrweise 40-50 Liter/Stunde + 2-Takt-Oel.
Trochenlager 1.000 Baht/Monat.


Bei Selbstfahrer kommt noch hinzu dass man staendig das Wetter beobachten und ggf. auch nachts raus muss um das Boot zu verlegen.

Lieber ein speedboat einen Tag fuer 20-30.000 Baht chartern.

Alle Summen sind wahrscheinlich nicht mehr ganz aktuell.
Willywinzig
 
Beiträge: 10479
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Die Thaispacken bekommen nochmal was?

Beitragvon Chak » Fr 18. Mai 2018, 10:39

Danke, Volker, das ist wirklich hilfreich. Ich hatte mal mit dem Gedanken gespielt mir sowas zuzulegen, aber das ist wohl tatsächlich etwas unsinnig.
Chak
 
Beiträge: 6411
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:11

Re: Die Thaispacken bekommen nochmal was?

Beitragvon Willywinzig » Fr 18. Mai 2018, 10:49

Ich wuerde es nicht als unsinnig bezeichnen sondern teuer. Wir haben viele schoene Touren mit dem Teil gemacht, aber die meiste Zeit hat es an der Boje geduempelt und Geld gekostet.
Es macht schon Spass die maritimen hot spots abseits der Touristenpfade anzulaufen.

Beim Kapitaen gibt es uebrigens noch Sparpotential. Meine Frau hat da irgendeinen deal gemacht und den Kapitaen am Schluss tageweise gemietet. Der hat natuerlich auf seinem HiWi bestanden. Damals so 1.500 - 2.000 Baht/Tag.

Ich habe mich damals von der wildromantischen Phantasie des Inselhoppings leiten lassen. In dem Boot haetten 2 Personen durchaus uebernachten koennen.
Naja, Lehrgeld halt.

Die Sache sieht auch anders aus, wenn es an deinem Standort einen Yachthafen gibt.
Willywinzig
 
Beiträge: 10479
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Die Thaispacken bekommen nochmal was?

Beitragvon Hualan » Fr 18. Mai 2018, 11:59

Welche Lizenz ist von Nöten, um in Siam ein solches Wasserfahrzeug selbst zu steuern?

Reicht der "Sportbootführerschein See" oder gibt es eine lokale Fahrerlaubnis?
Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können...
Benutzeravatar
Hualan
Administrator
 
Beiträge: 2491
Registriert: Di 21. Okt 2014, 17:19

Re: Die Thaispacken bekommen nochmal was?

Beitragvon Willywinzig » Fr 18. Mai 2018, 12:13

Hualan hat geschrieben:Welche Lizenz ist von Nöten, um in Siam ein solches Wasserfahrzeug selbst zu steuern?

Reicht der "Sportbootführerschein See" oder gibt es eine lokale Fahrerlaubnis?


Ab 35 PS ist fuer locals eine Fahrerlaubnis nebst der Maschinistenlizenz erforderlich. Ob auslaendische Fahrerlaubnisse anerkannt werden ggf. umgeschrieben werden koennen weiss ich nicht. Ich hatte niz zum Umschreiben. Meine Papiere sind mit der flying dutchmen unter gegangen.
Willywinzig
 
Beiträge: 10479
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Die Thaispacken bekommen nochmal was?

Beitragvon Spokie » So 20. Mai 2018, 15:25

Zweitackt, Dreitackt, Viertackt ?

Winzi, das kommt nicht von "Tacken". Du musst in deiner unendlichen Yoga-Gelassenheit nicht immer nur Tacken sehen.

Apropos, der Yogajünger erinnert mich immer sehr an dich. Das war so ein ähnlicher Vogel.
Spokie
 
Beiträge: 14685
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Die Thaispacken bekommen nochmal was?

Beitragvon Willywinzig » Mo 21. Mai 2018, 00:33

Gibt es bei Niveaulosigkeit analog der Temperatur eigentlich einen absoluten 0-Punkt?

Ueber Manfred aeussere ich mich nicht. Das ist Verandageheimnis.
Willywinzig
 
Beiträge: 10479
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Die Thaispacken bekommen nochmal was?

Beitragvon Spokie » Mo 21. Mai 2018, 10:01

Ich bin niveaulos weil du die deutsche Sprache nicht beherrschst? Auf dem Horstschen "es sind immer die anderen schuld" ist das ein netter Schritt vorwärts. :gott:

Tacken und Takt sind nun mal nicht die gleichen Dinge.
Spokie
 
Beiträge: 14685
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Die Thaispacken bekommen nochmal was?

Beitragvon Tramaico » Mo 21. Mai 2018, 10:56

Nee, Du bist niveaulos weil Du eine Rumsmurmel bist. Da bin ich aber nicht dran schuld.

Anyway, aber gut zu sehen, dass der Gerald nun Afroblech auf Schwung bringt. Scheint jetzt den Image-Macher zu geben. Soviel "News" auf einmal. War wohl auch noetig, nachdem das neue Ziehkind bis dato noch nicht richtig ueberzeugen konnte, nachdem wohl ein paar Schweine zuviel ins "Urwerk" geschaut hatten:

https://www.finanzen.net/aktien/GUB-Aktie

:think:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 12758
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Die Thaispacken bekommen nochmal was?

Beitragvon Spokie » Mo 21. Mai 2018, 12:21

Ach herrje, der Typ mit seiner halblegalen Scheinfirma nun wieder.

Sorge dich nicht Horst, sorge dich nicht. Ich sitze nicht in einer Bruchbude und mache den Lakaien bis zum Lebensende. Alles gut. Und akzeptiere es doch endlich, dass für dich keine Brotkrumen mehr vom Tisch fallen werden. :breit: .

Bringe deine Krankheit und den Neid unter Kontrolle. Dann hast du noch eine Chance. Wenn auch nicht bei mir oder meinem "Umfeld".
Spokie
 
Beiträge: 14685
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

VorherigeNächste

Zurück zu Die Couch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste