Bei den Unbedarften

Unsere Kernkompetenz: Was geht in der Vorenwelt?

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Kilgore Trout » Sa 12. Okt 2019, 11:32

Willywinzig hat geschrieben:
Netter Versuch, Woody.
Nachdem sich mangels Gespraechsangebot aus verunsicherten Buergern gewaltbereite Extremisten entwickelt haben kommst du zu dem Schluss man koenne nicht ergebnisoffen diskutieren. Gewaltig dem Krieg hinterher geschossen
Das Gespraech haette man in den Anfaengen von Pegida suchen muessen. Jetzt wird es halt haesslich.



Oh ja, die hätte man alle nur an die Hand nehmen müssen und ihnen "The Grand Scheme" erklären müssen, genauso wie weiland den NSU's oder der Wehrsportgruppe Hoffmann. Dann wäre auch Slingen, etc. nicht passiert.....
Kilgore Trout
 
Beiträge: 1670
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:21

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Kilgore Trout » Sa 12. Okt 2019, 11:33

"Solingen" natürlich!
Kilgore Trout
 
Beiträge: 1670
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:21

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Willywinzig » Sa 12. Okt 2019, 13:49

Menschen die miteinander reden schiessen seltener aufeienander.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12582
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon woody » Sa 12. Okt 2019, 16:44

Willywinzig hat geschrieben:Netter Versuch, Woody.
Nachdem sich mangels Gespraechsangebot aus verunsicherten Buergern gewaltbereite Extremisten entwickelt haben kommst du zu dem Schluss man koenne nicht ergebnisoffen diskutieren. Gewaltig dem Krieg hinterher geschossen
Das Gespraech haette man in den Anfaengen von Pegida suchen muessen. Jetzt wird es halt haesslich.


Aus verunsicherten Bürgern entwickeln sich keine Terroristen. Den Rechtsextremen Ultras, ihren Mitläufern und Unterstützern, hätte man von Anfang zeigen müssen, dass für sie kein Platz in der Gesellschaft ist. Stattdessen haben Typen wie du dafür plädiert, mit ihnen ergebnisoffen zu diskutieren.

Und damit es klar ist, die Afd und ihre Hetze hat den Boden für den rassistischen Terror bereitet, den wir in Halle erlebt haben.

Ich wiederhole mich nur ungern, es fing schon 1992 mit Rostock-Lichtenhagen an, als Wutbürger(rassistische Ultras) ein von Vietschies bewohntes Hochhaus stürmten. Dem folgten zahlreiche Anschläge auf Asylbewerber Unterkünfte und nicht zuletzt das Attentat auf die Kölner Bürgermeisterin Henriette Reger und den Mord an dem CDU-Landrat Walter Lübcke.

Mir kann bis heute Niemand schlüssig erklären, wieso es Menschen gibt, die mit Thailänderinnen liiert sind, im Nittaya die Hetze gegen alles sogenannte 'Nichtdeutsche' mitmachen und sogar noch weiter gehen und von Umvolkung sabbern.
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 6645
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon woody » Sa 12. Okt 2019, 16:47

Willywinzig hat geschrieben:Menschen die miteinander reden schiessen seltener aufeienander.


Du willst mit Attentätern reden?
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 6645
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Kilgore Trout » Sa 12. Okt 2019, 19:45

@Woody, genau. Das fing schon 20 Jahre früher an (und an den Stammtischen voch viel früher!). Wenn Politikwissenschaftler die Prozentzahl von Deutschen mit braunem Gedankengut zwischen 10 bis 15% einschätzen sind die ja nicht alle seit 2014/15 entstanden+). All die Hasspublikationen wie P.! oder der verstorbene Honigmann entstanden lange vor der Flüchtlingskrise

Natürlich ist reden besser; aber von der Wirkung doch wohl begrenzt. Haben unsere Väter vormals mit der RAF auch nicht geschafft.

+) Schlechte Informationspolitik der Regierung hat ja nun auch nicht gerade geholfen....
Kilgore Trout
 
Beiträge: 1670
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:21

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Yogi » Sa 12. Okt 2019, 20:24

woody hat geschrieben:Und damit es klar ist, die Afd und ihre Hetze hat den Boden für den rassistischen Terror bereitet, den wir in Halle erlebt haben.


Sehe ich anders. Ich halte ursächlich Claudia Roth verantwortlich, die im Deutschen Bundestag sagte, dass sie alle, also ca. 1,2 Milliarden Afrikaner in Deutschland aufnehmen will. Dass dann bei einem Hochintelligenzler mal die Sicherungen durchbrennen, ist wiederum nachvollziehbar.
Dafür muss man Doktor sein.
,,Die dümmsten Metzger wählen ihre Schlächter selber,,
Was ein Arschloch.
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 6854
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Willywinzig » So 13. Okt 2019, 00:28

woody hat geschrieben:Aus verunsicherten Bürgern entwickeln sich keine Terroristen. Den Rechtsextremen Ultras, ihren Mitläufern und Unterstützern, hätte man von Anfang zeigen müssen, dass für sie kein Platz in der Gesellschaft ist. Stattdessen haben Typen wie du dafür plädiert, mit ihnen ergebnisoffen zu diskutieren.


Typen wie ich plaedieren fuer einen vernuenftigen Umgang miteinander. Spar dir also deinen Sofaaktionismus.

Offensichtlich reden wir aneinander vorbei. Politische Gewalttaeter, ob links, rechts oder religioes, hat es schon immer gegeben.
Zeichen der Zeit ist, dass Politik seit der ersten Gastarbeiter keine Antworten auf Zuwanderung gefunden hat. Anstatt Zuwanderer zu integrieren haben die Gruenen von Multikulti gelabert und Paralellgesellschaften erst ermoeglicht.
Das ist der Grund warum Fremdenfeindlichkeit ausserhalb der Extremisten gesellsschaftsfaehig geworden ist.

woody hat geschrieben:Und damit es klar ist, die Afd und ihre Hetze hat den Boden für den rassistischen Terror bereitet, den wir in Halle erlebt haben.

Ich wiederhole mich nur ungern, es fing schon 1992 mit Rostock-Lichtenhagen an, als Wutbürger(rassistische Ultras) ein von Vietschies bewohntes Hochhaus stürmten. Dem folgten zahlreiche Anschläge auf Asylbewerber Unterkünfte und nicht zuletzt das Attentat auf die Kölner Bürgermeisterin Henriette Reger und den Mord an dem CDU-Landrat Walter Lübcke.


Soso, 1992 gab es die AFD schon?
Dass man die Entnazifizierung damals aus pragmatischen Gruenden etwas halbherzig betrieben hat wirft nun nicht unbedingt ein gutes Licht auf deine Generation. Denk mal drueber nach, warum sich ein harter Kern von ewig Gestrigen im Verborgenen permanent haelt.
Die Aufgabe der Politik waere es denen den Naehrboden in der Bevoelkerung zu entziehen. Aber dazu braeuchte es Eier in der Hose aeehhh im Hosenanzug.

woody hat geschrieben:Mir kann bis heute Niemand schlüssig erklären, wieso es Menschen gibt, die mit Thailänderinnen liiert sind, im Nittaya die Hetze gegen alles sogenannte 'Nichtdeutsche' mitmachen und sogar noch weiter gehen und von Umvolkung sabbern.


Gegenfrage: Warum gibt es Menschen, die zumindest teilweise in Thailand leben obwohl es dort eine extrem restriktive Zuwanderungspolitik gibt und Fluechtlinge weit jenseits der Konventionen behandelt werden?
Schon etwas seltsam dass du bei der Erwaehnung von Auslaendern in Deutschland Schaum vorm Mund bekommst aber deine Zeit in einem Land verbringst, dass Fluechtlinge aufs offene Meer schleppt und ihnen den Sprit abnimmt.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12582
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Willywinzig » So 13. Okt 2019, 00:33

woody hat geschrieben:
Willywinzig hat geschrieben:Menschen die miteinander reden schiessen seltener aufeienander.


Du willst mit Attentätern reden?


Nein. Ich will mit Menschen reden, die die politische Orientierung verloren haben. Attentaeter moechte ich wegschliessen. Aber immer wieder schoen, wie du Ursache und Wirkung vertauscht. Populismus ist kein Alleinstellungsmerkmal von Rechten.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12582
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Willywinzig » So 13. Okt 2019, 00:36

Kilgore Trout hat geschrieben:Natürlich ist reden besser; aber von der Wirkung doch wohl begrenzt. Haben unsere Väter vormals mit der RAF auch nicht geschafft.


Doch, haben sie.
Bei aller Kritik an der politischen Kaste ist es damals gelungen, dass das kein Flaechenbrand wie im Osten wird.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12582
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

VorherigeNächste

Zurück zu Der Blick über den Zaun

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste