Für die Freunde der etwas härteren Gangart

lat.: Ich höre.

Re: Für die Freunde der etwas härteren Gangart

Beitragvon Chak » Di 15. Mai 2018, 19:41

strike hat geschrieben:Hoffentlich sind die Verstaerker nicht zu schwach .......



Da mache ich mir wenig Sorgen.

Ich habe vorsorglich für den 27.11. Anweisung gegeben, keine Termine für mich zu vergeben, da ich an dem Tag wohl nicht viel mehr als ein Fiepen im Ohr hören werde.
Chak
 
Beiträge: 6411
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:11

Re: Für die Freunde der etwas härteren Gangart

Beitragvon Tramaico » Mi 16. Mai 2018, 02:29

"Nuisance" waere ein weitaus passender Name fuer diese Kreischgruftis. :breit:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 12758
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Für die Freunde der etwas härteren Gangart

Beitragvon Spokie » Mi 16. Mai 2018, 18:55

Chak hat geschrieben:
Ich habe vorsorglich für den 27.11. Anweisung gegeben, keine Termine für mich zu vergeben, da ich an dem Tag wohl nicht viel mehr als ein Fiepen im Ohr hören werde.


Bei den "Dead Boys" war das am 3. Tag noch nicht weg. Da machte ich mir wirklich Sorgen.

Auch wenn die Musike nicht "meins" ist, sie haben Danny Trejo engagiert.

Ansonsten sind die Jungs ja auch ganz schön alt geworden.
Spokie
 
Beiträge: 14685
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Für die Freunde der etwas härteren Gangart

Beitragvon Kilgore Trout » Mi 16. Mai 2018, 20:29

Dead Boys? In Ec ht, Spokie? Da beneide ich Dich wirklich. Wann war das denn? Aber vermutlich ohne Stiv Bator.
Kilgore Trout
 
Beiträge: 1163
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:21

Re: Für die Freunde der etwas härteren Gangart

Beitragvon Spokie » Mi 16. Mai 2018, 21:21

Gute Frage. 1988? So genau kann ich mich an die Zeit nicht mehr erinnern. Aber die Mitbewohnerin im Nebenzimmer war echt nett *) , daran erinnere ich noch besser.

*) Und die hatte neben der "Handvoll" noch so einen echt netten, knackigen Apfelhintern. Sehr süß. Nur dummerweise mochten die die anderen Mitbewohner nicht.
Spokie
 
Beiträge: 14685
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Für die Freunde der etwas härteren Gangart

Beitragvon Cindy » Mi 16. Mai 2018, 22:11

Slayer besitzt ja nachweislich die meisten Mörder in der Fangemeinde! :ugly:
Da halten Wir die Ramones doch für weniger Jugendgefährdend.
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 3719
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

Re: Für die Freunde der etwas härteren Gangart

Beitragvon Kilgore Trout » Do 17. Mai 2018, 06:49

Naja, "Beat on the brat with a baseball bat " ist auch nicht gerade ein Aufruf zur Gewaltlosigkeit!
Kilgore Trout
 
Beiträge: 1163
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:21

Re: Für die Freunde der etwas härteren Gangart

Beitragvon Chak » Fr 18. Mai 2018, 13:08

Cindy hat geschrieben:Slayer besitzt ja nachweislich die meisten Mörder in der Fangemeinde! :ugly:
Da halten Wir die Ramones doch für weniger Jugendgefährdend.


Ich bezweifle, dass die Fangemeinde so viele Jugendliche beinhaltet, die noch gefährdet werden könnten.
Chak
 
Beiträge: 6411
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:11

Re: Für die Freunde der etwas härteren Gangart

Beitragvon Chak » Fr 18. Mai 2018, 13:18

http://www.gibson.com/News-Lifestyle/Fe ... t-505.aspx

Ich kann da allerdings in dem Mosh Pit bei Slayer nichts außergewöhnlich brutales erkennen.

Das mag aber auch daran liegen, dass ich in meiner Jugend eher auf Hardcore-Konzerte gegangen bin, da gehörte sowas zum gepflegten Umgangston.
Chak
 
Beiträge: 6411
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:11

Re: Für die Freunde der etwas härteren Gangart

Beitragvon Cindy » Fr 18. Mai 2018, 19:04

Chak hat geschrieben:....ich in meiner Jugend eher auf Hardcore-Konzerte gegangen bin, da gehörte sowas zum gepflegten Umgangston.

Ein Death Metall Freak im Gewand eines seriösen Steuerberaters? Könnte eine Therapie bedürftige Persönlichkeitsstörung sein. :ugly:
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 3719
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

VorherigeNächste

Zurück zu Audio

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste