Medizynisches

Alles aus dem richtigen Leben.

Medizynisches

Beitragvon Cindy » Mo 5. Aug 2019, 16:31

Der Leistenbruch

"Der Leistenbruch kann sich auch zurückbilden. Muss man halt aufpassen, dass der Darm nicht austritt. Nicht mehr so schwer heben und gut ist.(Zum Check den Kleinen Finger/Ringfinger in der Leiste hoch schieben, wer etwas übt, kann den Einriss des Bauchfells ertasten .. ja ist jetzt strange - Sepsis ist aber auch strange ..) Wer immer gleich zum Messer greift, sollte wissen, was er riskiert. Klar, wenn der Finger ab ist, möchte man den gerne wieder dran haben, aber in einem solchen Fall bleibt die Infektion auch selten unbemerkt, bzw. es wird von Anfang an damit gerechnet. Es ist immer davon auszugehen, dass man im Krankenhaus erst krank wird .. (Sonst hieße es Gesundenhaus.)"

Aus dem SPON:
https://www.spiegel.de/forum/gesundheit ... t_77803867

Solch ein "qualifizierter" Forums Beitrag dürfte ganz im Sinne des Members @Tramaico sein.
Erschreckend welcher Stuss mittlerweile im reichweitenstärksten Online Forum verbreitet werden darf. :joint:

Den Satz "Wer immer gleich zum Messer greift, sollte wissen, was er riskiert" kann ich aber uneingeschränkt unterschreiben. Falls in LOS das Messer zu los(e) sitzt, ist Frau bald ein toter Mann. :ugly:
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 4288
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

Re: Medizynisches

Beitragvon Cindy » Mo 5. Aug 2019, 17:02

Noch ein heißer Tipp für @Tramaico falls sich eine OP doch nicht vermeiden lässt:

"Mann kann Sepsis aber rel. gut vorbeugen mit der Orthomolekularen Medizin, da muss man Tagesdosen der Schulmedizin allerdings vergessen. In dem 1a Buch von Prof. Spitz, Superhormon Vitamin D, so aktivieren Sie Ihren Schutzschild gegen chron. Krankheiten steht, "ähnlich wie beim Asthma macht sich eine Eigenschaft des Vitamin D pos. bemerkbar, es bremst überschießende und für den Körper letztendlich schädliche entzündliche Reaktionen." Zuerst einmal sollte man den 25 OH-Vit.D-Wert in seinem Blut kennen und nur den ermitteln und mit der Vorstufe D3 auffüllen. Die neuen Sollwerte sind unter 20 ng /ml ein absoluter Mangel 20-32 ein rel. Mangel 32-100 ist die regelrechte Versorgung über 100 ein Übermass, aber erst ab 150 wird es langsam toxisch. Für Ängstliche, um 140 den 25 OH-Wert ein paar Wochen wird D3 das beste AB, tötet sogar viele mutierte / resistente Bakterien ab, jedes Schulmedizin AB nur ca. 1 Dutzend Bakterien, da gehört schon Glück dazu gleich das Richtige zu finden. Vor 5 Jahren hörte ich etwas auf die Schulmedizin, nahm nur 1200 I.E D3 tgl. war oft in der Sonne mit freiem Oberkörper, im Oktober hatte ich einen 25 OH-Wert von nur 14,7 ng/mg, ein absoluter Mangel. Nach Prof. Spitz haben 90% in D einen Vitamin D Mangel. Erhöhte langsam D3, mit 25 – 30 000 I.E. tgl. D3 komme ich erst auf die angestrebten 90 – 100 ng/ml, der Druck fällt wunderbar, konnte mich aus dem keineswegs harmlosen Betablocker herausschleichen, brauche nur noch etwas Ramipril, Diab.2 wird weit verschoben u.v.a.m. 10 000 I.E. D3 tgl. sind nach Prof. Spitz sicher, wer mehr nimmt, muss dann aber das Ca aus dem Blut mit Vitamin K2 Mk7 und etwas Mg in die Knochen befördern, damit sich Ca nicht in den Gefässen ablagert und darf keine Kombitab. mit Ca nehmen, nur D3 !" :thumbs:
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 4288
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

Re: Medizynisches

Beitragvon Thai.fun » Mo 5. Aug 2019, 20:53

Also ich war vor 7Jahren mit akuter eingeklemmter Leistenhernie im Spital. Wegen Blutverdünner musste ich für die OP über Nacht warten. Da war auch ein ca 60Jahriger Kari" der mir erzählte er hätte schon 20Jahre Probleme mit Leistenschmerzen, aber werde nie eine OP machen.

Als am Morgen eine Oberärztin vorbeikam und mir gekonnte Links und Rechts durch den Sack die Leisten minutenlang abtaste und dann lapidar meinte, "Die Liste auf der andern Seite machen wir gleich auch noch", wurde ich verunsichert und böse ob der Art wie sie mir, ich stehend, vor anderen Patienten und Zuschauern die Finger in den Körper krallte! Ich verlangte gehen zu können, musste unterschreiben und das war vor 7Jahren. Hab nie mehr richtige Leistenschmerzen gehabt ... Nur so ... :wink:
... der werfe den ersten Steintisch!
Benutzeravatar
Thai.fun
 
Beiträge: 230
Registriert: Fr 18. Jan 2019, 12:07

Re: Medizynisches

Beitragvon Tramaico » Di 6. Aug 2019, 01:42

Cindy hat geschrieben:Noch ein heißer Tipp für @Tramaico falls sich eine OP doch nicht vermeiden lässt


Das liest sich aber wenig fluessig und spannend. Anders als z. B. diese Lektuere, die auf das Jahr 2005 zurueck geht. 14 Jahre spaeter sind Mann und Frau natuerlich bereits erheblich weiter, wozu dann auch solche Erfahrungsberichte wie vom Craig mit beitragen, deren Anzahl stetig waechst.

Man/frau aber eher nicht. Meine jetzt nicht in Sachen "waechst" sondern "weiter":

https://www.craigsams.com/hernia

Anyway, always keep in mind:



:thumbs:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16182
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Medizynisches

Beitragvon Mangoklaus » Di 6. Aug 2019, 01:46

Cindy hat geschrieben:Den Satz "Wer immer gleich zum Messer greift, sollte wissen, was er riskiert" kann ich aber uneingeschränkt unterschreiben. Falls in LOS das Messer zu los(e) sitzt, ist Frau bald ein toter Mann. :ugly:

Was reden sie für Unsinn. In Thailand sitzen keine Messer locker. Wir sind hier nicht im LaLaLand.
Die Welt wird sich natürlich auch dann weiterdrehen wenn Herr Cindy im LaLaLand das Siechtum überwunden hat.
Mangoklaus
 
Beiträge: 350
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 01:46

Re: Medizynisches

Beitragvon Willywinzig » Di 6. Aug 2019, 01:48

Ich haette da mal ne fachliche Frage.
Wenn der Darm durch die Bruchforte raushaengt rutscht dann das Gehirn in den Hals?
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12582
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Medizynisches

Beitragvon Mangoklaus » Di 6. Aug 2019, 01:52

Willywinzig hat geschrieben:Ich haette da mal ne fachliche Frage.
Wenn der Darm durch die Bruchforte raushaengt rutscht dann das Gehirn in den Hals?

Nein, da der Darm nicht direkt mit dem Gehirn verbunden ist.
Mangoklaus
 
Beiträge: 350
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 01:46

Re: Medizynisches

Beitragvon Tramaico » Di 6. Aug 2019, 01:55

Willywinzig hat geschrieben:Wenn der Darm durch die Bruchforte raushaengt rutscht dann das Gehirn in den Hals?


Nur, wenn das Gehirn mit der Scheisseproduktionsstaette direkt verbunden ist.

Kurzum, weise Entscheidung, dass DU Deine Bruch(p)forte so flugs hast zunaehen lassen.

Ich dagegen, kann mir natuerlich verstaendlicherweise in Sachen Skalpell Zeit lassen. Ergo, es kommt wieder einmal ganz darauf an, weil zwischen Premiummitglied und Vussvolk ein erheblicher Unterschied besteht. :wink:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16182
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Medizynisches

Beitragvon Willywinzig » Di 6. Aug 2019, 02:49

Du konzentrierst deine Problemloesungskometenz eben auf post hum.
Aber Obacht die id card nicht am inneren Sarg befestigen sonst wird sie verbrannt.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12582
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Medizynisches

Beitragvon Tramaico » Di 6. Aug 2019, 05:51

Willywinzig hat geschrieben:Aber Obacht die id card nicht am inneren Sarg befestigen sonst wird sie verbrannt.


Verbrennen ist doch Usus hier, um materielle Gueter direkt per Rauchexpress ins Paradies (oder Hoelle?) zu transferieren. Konsultiere mal, nein, diesmal nicht Matthias, sondern wieder einmal Dr. Vitoon diesbezueglich.

Bald ist wieder soweit: https://acoupleofdestinations.com/blog/2017/09/ghost-money-what-is-joss-paper.html

:breit:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16182
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Nächste

Zurück zu Ehe, Familie, Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste