Figgen eingestellt?

Was das BBG betrifft...

Re: Figgen eingestellt?

Beitragvon Franz » Mo 14. Jan 2019, 21:40

Hammer zu was sich manche im Netz berufen fühlen ...
Franz
 
Beiträge: 236
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 19:49

Re: Figgen eingestellt?

Beitragvon Willywinzig » Mo 14. Jan 2019, 23:29

nuf.iaht2 hat geschrieben:Normal ist was die Gesellschaft zur Norm macht.


Noe. Normal ist, was sich im Laufe der Evolution als erfolgreich erwiesen hat. Die einzige Norm, die halbwegs dauerhaft Bestand hat. Das was du meinst ist Dekadenz oder auch Degeneration.

Aber es liegt durchaus im Trend unter dem Deckmaentelchen der Toleranz und Antidiskriminierung das Wertebild der Gesellschaft verschieben zu wollen.
Die Geschichtsbuecher sind voll von solch idiotischen Entwicklungen.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12772
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Figgen eingestellt?

Beitragvon Cindy » Di 15. Jan 2019, 02:03

Willywinzig hat geschrieben:
nuf.iaht2 hat geschrieben:Normal ist was die Gesellschaft zur Norm macht.


Noe. Normal ist, was sich im Laufe der Evolution als erfolgreich erwiesen hat. Die einzige Norm, die halbwegs dauerhaft Bestand hat. Das was du meinst ist Dekadenz oder auch Degeneration.

Aber es liegt durchaus im Trend unter dem Deckmaentelchen der Toleranz und Antidiskriminierung das Wertebild der Gesellschaft verschieben zu wollen.
Die Geschichtsbuecher sind voll von solch idiotischen Entwicklungen.

Ausgezeichnete Antwort.
Es ist immer wieder faszinierend wie sich Minderheiten die Deutungshoheit in Presse, Funk, Fernsehen und wie hier in den Social Media, sichern. Dazu muss man nicht Mal wortgewaltig sein. Es reicht schon eine penetrante Opferrolle, mittels hilflosem Gestammel, einzunehmen. :respekt:
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 4289
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

Re: Figgen eingestellt?

Beitragvon Tramaico » Di 15. Jan 2019, 02:16

Fazit, nach der morgendlichen Lektuere in diesem Thread:

Mehr figgen oder sich alternativ auf Fernsehen und Fressen beschraenken.

Ist es nicht scheen, dass es immer Alternativen zur Auswahl gibt, scheissegal ob sie der Norm entsprechen oder nicht. Jedenfalls solange nicht versucht wird, eine Religion daraus zu machen. Falls doch, nun dann bleibt wohl nur ein vernuenftiger Weg damit umzugehen. Die Belustigung. Der Zynismus, die alternative Religion.

Na, heute schon gefiggt, egal wen oder was, oder bereits mit der Fruehstueckszubereitung, der deutschen Sprache sei Dank, ein Wort, voll und ganz ausgelastet? :biggrin:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16473
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Figgen eingestellt?

Beitragvon Cindy » Di 15. Jan 2019, 02:28

Du bringst es immer wieder so schön knapp und treffend auf den Punkt, liebster Hundefänger. :joint:
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 4289
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

Re: Figgen eingestellt?

Beitragvon Tramaico » Di 15. Jan 2019, 02:51

Zielgenau zum G-Punkt. Wir Zyniker reisen nicht ueber den Vatikan. :thumbs:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16473
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Figgen eingestellt?

Beitragvon sasachmal » Di 15. Jan 2019, 03:16

Franz hat geschrieben:Hammer zu was sich manche im Netz berufen fühlen ...
Hammer das du immer dabei bist, du Knallkopp.
Jetzt aber zack zack.
Benutzeravatar
sasachmal
 
Beiträge: 4459
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:39
Wohnort: The dark side of the moon

Re: Figgen eingestellt?

Beitragvon sasachmal » Di 15. Jan 2019, 03:22

nuf.iaht2 hat geschrieben:Normal ist was die Gesellschaft zur Norm macht.

Und du bist auch so ein Arsch der mich zu etwas machen will ...
Du bist doch der Mokkastecher nicht wir.
Normal ist das zur Fortpflanzung nicht.
Du warst doch verheiratet und hast einen Sohn.
Da muss schon was gravierendes passiert sein, das du das Ufer gewechselt hast.
Jetzt aber zack zack.
Benutzeravatar
sasachmal
 
Beiträge: 4459
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:39
Wohnort: The dark side of the moon

Re: Figgen eingestellt?

Beitragvon Mangoklaus » Di 15. Jan 2019, 05:58

sasachmal hat geschrieben:Du bist doch der Mokkastecher nicht wir.
Normal ist das zur Fortpflanzung nicht.
Du warst doch verheiratet und hast einen Sohn.
Da muss schon was gravierendes passiert sein, das du das Ufer gewechselt hast.

Schau dir Cindy an. Der alte Pimmelträger geht auch nur in die Kirche oder ist Grünen Anhänger weil es da was zu figgen gibt :axt:

Andere wiederum haben die Goldene Kugel gegen Piraten verteidigt. Zustände sind das :ugly:

Ich war heute mit meinem Enkel im Pool.
Wir haben die goldene Kugel gegen Piraten verteidigt, sind mit unserem Schiff an unbekannten Stränden angelandet und haben die Prinzessin gerettet.
Ich liebe meinen Enkel.
Mangoklaus
 
Beiträge: 406
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 01:46

Re: Figgen eingestellt?

Beitragvon strike » Di 15. Jan 2019, 07:15

Willywinzig hat geschrieben: .... Noe. Normal ist, was ...


:thumbs:
strike
 
Beiträge: 2031
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:32

VorherigeNächste

Zurück zu In eigener Sache

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste