Einsehbare Einkommen

Nachrichten, Meldungen und Wichtiges aus Politik und Wirtschaft der Restwelt.

Einsehbare Einkommen

Beitragvon woody » So 29. Apr 2018, 17:30

Als Systemfuzzy konnte ich alle Gehälter und Sonderzahlungen einsehen, und weiss das vergleichbare Tätigkeiten unterschiedlich entlohnt werden.

Das wird sich so schnell auch nicht ändern, selbst wenn es so wie in Schweden wäre und Jedermann die Einkommens- und Steuererklärung seines Nachbarn einsehen könnte.

Aber es wäre schon ein grosser Vorteil für alle, die Einkommen aus nichtselbstäntiger erzielen, um zu erkennen ob ihre Entlohnung den sozialdemokratischen Prinzipien gleicher Lohn für gleiche Leistung entspricht
Zuletzt geändert von woody am So 29. Apr 2018, 17:32, insgesamt 1-mal geändert.
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 6406
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Einsehbare Einkommen

Beitragvon Spokie » So 29. Apr 2018, 17:31

Die Neidsozen wieder.

"...um zu erkennen ob ihre Entlohnung den sozialdemokratischen Prinzipien gleicher Lohn für gleiche Leistung entsprechen."

:irre: :irre: :irre:

Ich bin ja dafür, dass ich dem Frührentner nichts bezahlen muss. Und der Winzi und Horst rubbeln sich jetzt schon aufgrund der bekannten Daten die Nudel wund. Wenn die noch Hintergründe bekommen, dann werden die sich zu Tode onanieren.
Zuletzt geändert von Spokie am So 29. Apr 2018, 17:38, insgesamt 1-mal geändert.
Spokie
 
Beiträge: 15293
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Einsehbare Einkommen

Beitragvon woody » So 29. Apr 2018, 17:37

"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 6406
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Einsehbare Einkommen

Beitragvon Spokie » So 29. Apr 2018, 17:39

Er wird sich zu Tode onanieren, der Zwerg.
Spokie
 
Beiträge: 15293
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Einsehbare Einkommen

Beitragvon woody » So 29. Apr 2018, 17:40

Spokie hat geschrieben:
Ich bin ja dafür, dass ich dem Frührentner nichts bezahlen muss. .


Und ich bin dafür, dass Absahner wie du mit ihrem Privatvermögen, wenn es denn vorhanden wäre, zur Rechenschaft gezogen werden.
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 6406
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Einsehbare Einkommen

Beitragvon woody » So 29. Apr 2018, 17:43

Spokie hat geschrieben:Er wird sich zu Tode onanieren, der Zwerg.


Schaffst du verhinderter Wixxer es, deine Miniwurzel überhaupt zur Ejakulation zu bringen.
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 6406
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Einsehbare Einkommen

Beitragvon Spokie » So 29. Apr 2018, 18:57

woody hat geschrieben:
Und ich bin dafür, dass Absahner wie du mit ihrem Privatvermögen, wenn es denn vorhanden wäre, zur Rechenschaft gezogen werden.



"Rechenschaft", echt? Für was denn, Soze?

Da würde ich dir Schmarotzer ja mal eher die Rente kürzen. Noch lebst du auf meine Kosten.
Spokie
 
Beiträge: 15293
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Einsehbare Einkommen

Beitragvon Kilgore Trout » So 29. Apr 2018, 20:17

woody hat geschrieben:Als Systemfuzzy konnte ich alle Gehälter und Sonderzahlungen einsehen, und weiss das vergleichbare Tätigkeiten unterschiedlich entlohnt werden.

Das wird sich so schnell auch nicht ändern, selbst wenn es so wie in Schweden wäre und Jedermann die Einkommens- und Steuererklärung seines Nachbarn einsehen könnte.

Aber es wäre schon ein grosser Vorteil für alle, die Einkommen aus nichtselbstäntiger erzielen, um zu erkennen ob ihre Entlohnung den sozialdemokratischen Prinzipien gleicher Lohn für gleiche Leistung entspricht



Gleicher Lohn für gleiche Leistung? Und wer entscheidet das?? Wieviel Stunden du deinen Sessel durchgepubst hast? Im Marketing kann das ja noch durch 'ne Bonus-Regelung gem. Verkaufserfolg angehen aber sonst?
Kilgore Trout
 
Beiträge: 1256
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:21

Re: Einsehbare Einkommen

Beitragvon Chak » So 29. Apr 2018, 20:24

Kilgore Trout hat geschrieben:Gleicher Lohn für gleiche Leistung? Und wer entscheidet das?? Wieviel Stunden du deinen Sessel durchgepubst hast? Im Marketing kann das ja noch durch 'ne Bonus-Regelung gem. Verkaufserfolg angehen aber sonst?


Eben, was der kleine Angestellte sich so vorstellt, dass seine Arbeit dem seines besser bezahlten Kollegen entspricht muss ja noch lange nicht den wirklichen Gegebenheiten entsprechen.
Chak
 
Beiträge: 6630
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:11

Re: Einsehbare Einkommen

Beitragvon Willywinzig » Mo 30. Apr 2018, 02:13

Das ist so nicht ganz richtig, Herr Kollege. In groesseren Betrieben gibt es Arbeitsplatz und Taetigkeitsbeschreibungen, die recht genau definieren was der An zu leisten hat.
Somit sollte die Einstufung in G oder Era bei vergleichbarer Taetigkeit schon identisch sein. Fuer personenabhaengige Leistungsunterschiede gibt es die aussertarifliche Leistungszulage, die frei vom Vorgesetzten verteilt wird.
Aus diesem Raster sind allerdings die EDV Fuzzis, insbesondere die Systemprogrammierer voellig raus. Die wurden zu meiner Zeit schon mit AT ausgeschrieben. Das startete damals uebrigens bei 6.500 Euro/Monat mit 14 Jahresgehaeltern.
Willywinzig
 
Beiträge: 10910
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Nächste

Zurück zu Internationaler Frühschoppen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste