Konservativ sein.

Nachrichten, Meldungen und Wichtiges aus Politik und Wirtschaft der Restwelt.

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Willywinzig » Di 27. Nov 2018, 10:56

Hualan hat geschrieben:Wirklich? Kennst du welche?


Hier, ich, schnipp, schnipp. Ich kannte einen fake Fruehrentner.

Skippy lies er sich rufen. (Nein, kein ehemaliger CEO, so mit leerem Beutel grosse...aehh ich schweife ab).
Er meinte per Fax vom schoenen Samui seine Erwerbsunfaehigkeitsrente beantragen zu koennen. Wie gross war doch die Enttaeuschung als er als Antwort die Aufforderung erhieltst bei einem deutschen Amtsarzt vorzusprechen.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12767
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Tramaico » Mi 28. Nov 2018, 00:43

Und, hat er vorgesprochen und faehrt jetzt einen Super Trouper Audi? :think:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16468
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Willywinzig » Mi 28. Nov 2018, 00:55

Nee, der ist vor ein parr Jahren mit seinem Moped und einigen Promille auf der falschen Strassenseite frontal mit einem Minibus kollidiert. Sehr unschoene Bilder aber Problem geloest.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 12767
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Tramaico » Mi 28. Nov 2018, 01:00

In der Tat, ein schoenes Beispiel, trotz der unschoenen Bilder, dafuer, dass jemand selbst etwas auf die Reihe bekommen hat. Happy Ends sind schon was Veines. :thumbs:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16468
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Spokie » Fr 30. Nov 2018, 17:45

Hualan hat geschrieben:
Spokie hat geschrieben:[...] Es gibt halt Menschen, die bringen selber etwas auf die Reihe und sind nicht nur Erbe oder Fake-Frührentner.

Wirklich? Kennst du welche?



Du also nicht?

Winzi ist es eher auch nicht. Horst auch nicht. Eher Woody, trotz Soze. Dieter scheint ganz entspannt zu sein, schrieb ich ja schon. Brachte mir aber Widerspruch per PN. Sasa scheint es auch zu gefallen. Dissi ist eher einer der Irren. Also nicht so irre wie Horst, eher so "wohlhabend irre", aber letztendlich ähnlich krank. Aber er kann sich eben Medikamente leisten.

Also in Thailand sind die eher selten. In Deutschland kenne ich da eher Menschen, die etwas auf die Reihe bekommen haben.
Spokie
 
Beiträge: 15696
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Tramaico » Sa 1. Dez 2018, 03:52

Spokie hat geschrieben:In Deutschland kenne ich da eher Menschen, die etwas auf die Reihe bekommen haben.


Du meinst, dass der CEO von Fabrinet und der Managing Director von Focuz nichts auf die Reihe bekommen haben? Meine jetzt im direkten Vergleich zum Ceo von Aifotec? :think:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16468
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Spokie » Sa 1. Dez 2018, 10:52

Im Gegensatz zu dir hat einer der beiden sogar als Ausländer etwas auf die Reihe bekommen. Nun ist er ja in Rente.

Und der Managing Director der anderen Firma hat wohl eine echte Firma und keine Scheinfirma mit Fake-Angestellten. Der ist aber wohl auch Thailänder und kann auch ohne Firma nicht aus dem Land geworfen werden so wie Horst. Und der müsste sicherlich auch nicht mehr arbeiten im Gegensatz zum Laufburschen Horst, der die potentiellen Schwiegersöhne vom Studium abhalten muss.

Also drei Leute, denen es wohl ganz "kommod" (c Chak) geht und ein Loser. Ja, das bist du, Horst. :kaffee:
Spokie
 
Beiträge: 15696
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Tramaico » Sa 1. Dez 2018, 11:12

Spokie hat geschrieben:Und der Managing Director der anderen Firma hat wohl eine echte Firma und keine Scheinfirma mit Fake-Angestellten. Der ist aber wohl auch Thailänder und kann auch ohne Firma nicht aus dem Land geworfen werden so wie Horst. Und der müsste sicherlich auch nicht mehr arbeiten im Gegensatz zum Laufburschen Horst, der die potentiellen Schwiegersöhne vom Studium abhalten muss.


Da hadda aber Glueck gehabt, dass er nicht vom Claus-Georg akquiriert wurde:

Noch ist die Akquisition mit dem thailändischen Verkäufer nicht abgeschlossen. Es bestehen nur Absichtserklärungen und gemeinsame Kundenprojekte. Es sollte nur allen klar sein, dass die Wachstumsphasen noch für längere Zeit in Asien liegen. Das thailändische Unternehmen ist ein relativ verlässlicher Partner, gerade wenn es ums IP geht. Die Produktionskosten liegen nur leicht über denen in China, aber das könnte sich bald ändern, weil China derzeit kostenmäßig explodiert.

Quelle: https://www.pressebox.de/pressemitteilung/mic-ag/Claus-Georg-Mueller-Viele-Ueberraschungen-in-der-Pipeline/boxid/570678

Hm, moeglicherweise ist die Akquisition auch nur am fehlenden Visum gescheitert.

Derzeitiger Stand:
98,40% Thailaendisch
1,6% Amerikanisch

Das operative Ergebnis im Geschaeftsjahr 2017 macht das 13,85-fache der Aifotec (Verlustvorschreibung ausser Acht gelassen) aus, trotz drastischem Umsatz- und Ergebnisrueckgang im Vergleich zu 2016.

Siehste, Du/Ihr wisst nicht wirklich, was hier im Lande Tango ist. Wird aber wohl nicht nur am fehlenden Visum liegen. :think:

Apopo, potentieller Schwiegersohn. Der hat zwischenzeitlich etliche Importe fuer Fabrinet abgewickelt. Studium hat er vor ca. einem halben Jahr erfolgreich beendet, obwohl es voellig ohne Bedeutung fuer seine derzeitige Taetigkeit ist. Haette genausogut Philosophie, Geschichte, Kunst oder Taubenscheisse studieren koennen. Nur ein Stueck Papier, sonst nix, so wie bei Dir auch. :biggrin:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16468
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Spokie » Sa 1. Dez 2018, 11:15

Fabrinet wickelt sicherlich keine "Import" über unseriös Laufburschen ab, Horst.

Aber deren CEO hat wohl im Gegensatz zu dir etwas auf die Reihe bekommen. Also selbst als Kanake in Thailand. Es geht also. Wobei der wirklich deutlich intelligenter war als der Horst mit der Scheinfirma. :wink:
Spokie
 
Beiträge: 15696
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Tramaico » Sa 1. Dez 2018, 11:19

Spokie hat geschrieben:Fabrinet wickelt sicherlich keine "Import" über unseriös Laufburschen ab


Wer behauptet denn auch so etwas? Der potentielle Schwiegersohn hat gesessen, als er die Importe fuer Fabrinet abwickelte. Wie wenig Du doch weisst, was hier in Thailand Tango ist. :breit:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 16468
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

VorherigeNächste

Zurück zu Internationaler Frühschoppen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron