Konservativ sein.

Nachrichten, Meldungen und Wichtiges aus Politik und Wirtschaft der Restwelt.

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Willywinzig » Sa 3. Nov 2018, 23:45

woody hat geschrieben:Bist du denn auf irgendeine Art in Deutschland steuerpflichtig? Mir fällt auf, dass sich besonders die Ausgewanderten über die Verhältnisse in der alten Heimat echauffieren.


Wie kommst du auf den Gedanken ich wuerde mich echauffieren?
Ich finde es nur etwas seltsam einem durchschnittlichen Arbeitnehmer die Haelfte seines Einkommens wegzunehmen um es dann windigen Unternehmen fuer einen Firmenwagen oder Messestaende in den Hals zu stopfen.
Ich muss hier auch nichts fuers Staatsfernsehen bezahlen und meine KV finanziert nicht die medizinische Versorgung von burmesischen Arbeitereltern.

Nicht an Chak weitersagen: Hier passt die Steuerklaerung tatsaechlich auf einen Bierdeckel.
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 13536
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Willywinzig » So 4. Nov 2018, 00:12

Spokie hat geschrieben:
woody hat geschrieben:
Bist du denn auf irgendeine Art in Deutschland steuerpflichtig? Mir fällt auf, dass sich besonders die Ausgewanderten über die Verhältnisse in der alten Heimat echauffieren.


Der hat "sein Erbe" (eigene Aussage), "irgendwie" an die Frau transferiert und sorgt sich seitdem um das Einkommen anderer Menschen.

Einer der dort gestrandeten Wirtschaftsflüchtlinge eben.

Horst hofft ja auch darauf, dass er noch Geld bekommt. Da jammert er seit 10 Jahren herum und möchte so gerne in die "Tasche" der deutschen RV greifen.


:doh:
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 13536
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Konservativ sein.

Beitragvon sasachmal » So 4. Nov 2018, 02:12

woody hat geschrieben:Mir fällt auf, dass sich besonders die Ausgewanderten über die Verhältnisse in der alten Heimat echauffieren.


Das ist mir hier bei verschiedenen Expats auch schon aufgefallen. Besonders die aus der DDR haben die grösste Fresse.
Jetzt aber zack zack.
Benutzeravatar
sasachmal
 
Beiträge: 4705
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:39
Wohnort: The dark side of the moon

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Willywinzig » So 4. Nov 2018, 02:47

Verliert man mit der Auswanderung eigentlich das Recht sich ueber seine ehemalige Heimat zu aeussern?
Premiummitglied
Willywinzig
 
Beiträge: 13536
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Tramaico » So 4. Nov 2018, 03:13

woody hat geschrieben:Mir fällt auf, dass sich besonders die Ausgewanderten über die Verhältnisse in der alten Heimat echauffieren.


Ach was. Deitschland den Deitschen.

Und nun ja, da ich im Grunde Brasi bin und Wahl-Bangkholaemer, und dies nicht ohne Grund, da jibbet latuerlich 'ne Menge zu plaudern.

Warum moegen die Deitschen wohl Reiseweltmeister sein? Wird da Labsal in der Verne gesucht? :think:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 17285
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Konservativ sein.

Beitragvon Spokie » So 4. Nov 2018, 11:37

Willywinzig hat geschrieben:Verliert man mit der Auswanderung eigentlich das Recht sich ueber seine ehemalige Heimat zu aeussern?


Nur dann, wenn man nur Schwachsinn verbreitet auf Basis von "ich war 10 Jahre nicht mehr da, aber es soll schlecht sein". :irre:

Zumal "wir" problemlos zu "euch" kommen können, aber "ihr" schafft es sicherlich nicht mehr zurück. Und das ist auch gut so.

Wobei ich sicherlich nicht in irgendeiner Tiefgarage in Bangkok vor mich hin vegetieren möchte. Nicht mal dann, wenn das Geld knapp wäre.
Spokie
 
Beiträge: 15696
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Konservativ sein.

Beitragvon sasachmal » So 4. Nov 2018, 11:54

Willywinzig hat geschrieben:Verliert man mit der Auswanderung eigentlich das Recht sich ueber seine ehemalige Heimat zu aeussern?
Was ich so mit bekomme sind schon keine Äusserungen mehr. Nörgler, Querolanten. Ostdeutsche braune Brut.
Früher überzeugte Kommunisten, heute Nazis. Dieses braune Pack.
Jetzt aber zack zack.
Benutzeravatar
sasachmal
 
Beiträge: 4705
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:39
Wohnort: The dark side of the moon

Re: Konservativ sein.

Beitragvon woody » So 4. Nov 2018, 11:57

Willywinzig hat geschrieben:Verliert man mit der Auswanderung eigentlich das Recht sich ueber seine ehemalige Heimat zu aeussern?


Natürlich darf jeder wie er will. Und ich darf auch sagen was mir auffällt, oder?
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 7058
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Konservativ sein.

Beitragvon woody » So 4. Nov 2018, 12:06

Willywinzig hat geschrieben:Wie kommst du auf den Gedanken ich wuerde mich echauffieren?
Ich finde es nur etwas seltsam einem durchschnittlichen Arbeitnehmer die Haelfte seines Einkommens wegzunehmen um es dann windigen Unternehmen fuer einen Firmenwagen oder Messestaende in den Hals zu stopfen.
Ich muss hier auch nichts fuers Staatsfernsehen bezahlen und meine KV finanziert nicht die medizinische Versorgung von burmesischen Arbeitereltern.

Nicht an Chak weitersagen: Hier passt die Steuerklaerung tatsaechlich auf einen Bierdeckel.


Awa, ein durschnittlicher AN hat 50% Abzüge?

Und du willst doch nicht etwa die thail. TV Kanäle ernsthaft mit unserem Qualitätsfernsehen vergleichen, achja, wie wird denn das Thail. Schrott-TV finanziert?
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 7058
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Konservativ sein.

Beitragvon woody » So 4. Nov 2018, 12:08

sasachmal hat geschrieben:
Willywinzig hat geschrieben:Verliert man mit der Auswanderung eigentlich das Recht sich ueber seine ehemalige Heimat zu aeussern?
Was ich so mit bekomme sind schon keine Äusserungen mehr. Nörgler, Querolanten. Ostdeutsche braune Brut.
Früher überzeugte Kommunisten, heute Nazis. Dieses braune Pack.


Dem muss man nichts mehr hinzufügen.
"Sprach der König zum Priester: Halte du sie dumm, ich halte sie arm."
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 7058
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

VorherigeNächste

Zurück zu Internationaler Frühschoppen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron