Güllegrube vor dem Aus?

Unsere Kernkompetenz: Was geht in der Vorenwelt?

Re: Güllegrube vor dem Aus?

Beitragvon nakhon » Do 18. Mai 2017, 18:07

die frage ist, womit?

kohle kann's nicht sein. vielleicht nutten?
Wäre Jesus gehängt worden, krönten statt Kreuzen heute Galgen die Kirchturmspitzen
Benutzeravatar
nakhon
 
Beiträge: 1298
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 14:22
Wohnort: die Toleranz sinkt mit der Nähe zum Problem

Re: Güllegrube vor dem Aus?

Beitragvon woody » Do 18. Mai 2017, 18:11

nakhon hat geschrieben:die frage ist, womit?

kohle kann's nicht sein. vielleicht nutten?


Soso, keiner weiss genau ob Trump nicht schon wieder am Rande eines Bankrotts war und ist.

Aber das werden wir in Bälde erfahren, er hat die Karre zu tief in die Scheisse gerissen und da kommt er nicht mehr ungeschoren heraus.
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 5397
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Güllegrube vor dem Aus?

Beitragvon nakhon » Do 18. Mai 2017, 18:14

der typ ist ein psycho.

bevor der sein amt aufgibt, drückt er erst durch und dann den roten knopf.

wir werden alle sterben.
Wäre Jesus gehängt worden, krönten statt Kreuzen heute Galgen die Kirchturmspitzen
Benutzeravatar
nakhon
 
Beiträge: 1298
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 14:22
Wohnort: die Toleranz sinkt mit der Nähe zum Problem

Re: Güllegrube vor dem Aus?

Beitragvon woody » Do 18. Mai 2017, 18:27

nakhon hat geschrieben:der typ ist ein psycho.

bevor der sein amt aufgibt, drückt er erst durch und dann den roten knopf.

wir werden alle sterben.


Jetzt mach mal langsam :biggrin:

Deutschland geht nicht unter auch wenn noch 'ne Mio Flüchtlinge kommen, wir haben sogar die 17 Mio Ossies verkraftet.

N-Korea wird nicht angegriffen weil auch die Amis damit am Ende wären. Ich bin sogar der Meinung, dass es zu einem Ausgleich kommen könnte.

Und Trump wird sich 4-Jahre lang durchwursteln und am Ende froh sein alles überlebt zu haben. Kann auch sein, dass er früher ähnlich wie Nixon das
Handtuch wirft.

Psycho stimmt schon aber der Luschie ist kein Selbstmörder und soweit wie Adolf kann er nicht gehen, denn die USA haben da schon einige Schranken aufgebaut, die einen totale Machtergreifung unmöglich machen.
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 5397
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Güllegrube vor dem Aus?

Beitragvon nakhon » Do 18. Mai 2017, 18:29

pfffff, da bin ich ja beruhigt.

ich hatte echt angst.
Wäre Jesus gehängt worden, krönten statt Kreuzen heute Galgen die Kirchturmspitzen
Benutzeravatar
nakhon
 
Beiträge: 1298
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 14:22
Wohnort: die Toleranz sinkt mit der Nähe zum Problem

Re: Güllegrube vor dem Aus?

Beitragvon Yogi » Do 18. Mai 2017, 18:35

nakhon hat geschrieben:pfffff, da bin ich ja beruhigt.

ich hatte echt angst.


was beruhigt dich jetzt :think:
Trump, oder eine weiter Millionen von Musels und Negern :confus:
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 5588
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: Güllegrube vor dem Aus?

Beitragvon nakhon » Do 18. Mai 2017, 18:46

die gesamtsituation :biggrin:

sorgen mach ich mir ein wenig um die internationalsozialisten. die machen ja inzwischen europaweit nicht einen schnitt mehr.
Wäre Jesus gehängt worden, krönten statt Kreuzen heute Galgen die Kirchturmspitzen
Benutzeravatar
nakhon
 
Beiträge: 1298
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 14:22
Wohnort: die Toleranz sinkt mit der Nähe zum Problem

Re: Güllegrube vor dem Aus?

Beitragvon Yogi » Do 18. Mai 2017, 18:55

nakhon hat geschrieben:die gesamtsituation :biggrin:

sorgen mach ich mir ein wenig um die internationalsozialisten. die machen ja inzwischen europaweit nicht einen schnitt mehr.


Hast du das schon dem Altkomsomolzen erzählt?
Der glaubt immer noch, dass jeden Morgen die Sozialistische Sonne aufgeht. :biggrin:
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 5588
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: Güllegrube vor dem Aus?

Beitragvon Tramaico » Fr 19. Mai 2017, 03:34

nakhon hat geschrieben:wir werden alle sterben.


Sparkassenweisheit. :thumbs:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 10936
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Güllegrube vor dem Aus?

Beitragvon Tramaico » Fr 19. Mai 2017, 03:48

woody hat geschrieben:
nakhon hat geschrieben:der typ ist ein psycho.

bevor der sein amt aufgibt, drückt er erst durch und dann den roten knopf.

wir werden alle sterben.


Jetzt mach mal langsam :biggrin:

Deutschland geht nicht unter auch wenn noch 'ne Mio Flüchtlinge kommen, wir haben sogar die 17 Mio Ossies verkraftet.

N-Korea wird nicht angegriffen weil auch die Amis damit am Ende wären. Ich bin sogar der Meinung, dass es zu einem Ausgleich kommen könnte.

Und Trump wird sich 4-Jahre lang durchwursteln und am Ende froh sein alles überlebt zu haben. Kann auch sein, dass er früher ähnlich wie Nixon das
Handtuch wirft.

Psycho stimmt schon aber der Luschie ist kein Selbstmörder und soweit wie Adolf kann er nicht gehen, denn die USA haben da schon einige Schranken aufgebaut, die einen totale Machtergreifung unmöglich machen.


Also werden wir nicht alle sterben? :confus:

Das geht ja hier zu wie beim rhetorischen Disput der alten Zaziki-Philos. :think:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 10936
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Vorherige

Zurück zu Der Blick über den Zaun

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron