Bei den Unbedarften

Unsere Kernkompetenz: Was geht in der Vorenwelt?

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Willywinzig » So 20. Mai 2018, 05:20

dieter1 hat geschrieben:Schaumal winzmod, du bekommst es ja noch nicht mal mit, dass dich deine engste Umgebung nach Strich und Faden verarscht. Insofern wundern mich auch deine weiteren Fehleinschaetzungen nicht besonders.


Da der Rechner nochmal hoch ist etwas ausfuehrlicher.

Auch hier nimmst du es mit der Wahrheit nicht sonderlich genau, sondern plapperst Aufgeschnapptes nach. Die Formulierung "engste Umgebung" suggeriert, dass es sich dabei um Freunde oder Bekannte handelt. Das ist allerdings voelliger Quatsch, da ich zu dieser "Community" 0 Kontakt habe und das auch so bleiben wird. Ich kann mit Leuten, die ab 10:00 morgens einen Aperitif nach dem anderen vorm dinner kippen nichts anfangen.

Damit waeren wir bei Punkt 2. Wie kann mich jemand verarschen mit dem ich in keinster Weise interagiere? Zum Verarschen gehoeren doch wohl mindestens zwei. Somit ist wohl laestern gemeint. Das ist mir allerdings durchaus bewusst und es stoert mich nicht.

Was ich mitbekomme kannst du nun auch nicht beurteilen weill ich das in Foren nie thematisiert habe. Da gab es z. B. mal jemanden, der meinte ich haette die Maedels adoptiert um hier vom Kindergeld zu leben. Nur doof, dass ich die Adoption nie an die deutschen Behoerden gemeldet habe. Ich hatte das aus erbrechtlichen Gruenden mal in Erwaegung gezogen, aber nachdem mir die Rechtsabteilung der Botschaft die endlose Liste mit erforderlichen Papieren geschickt hat verworfen.
Sowas wird natuerlich verstaendlich wenn man selbst zu zweit von 700,- Euro Rente leben muss aber immer gerne den Grosskotz gibt.

Weiterhin ist mir natuerlich bewusst, dass meine Frau sich bei dieser Klientel keiner Beliebtheit erfreut. So fuerchten die, dass durch die Geschafte meiner Frau die Mieten steigen, das sie fuer die von ihr verwalteten Haeuser locker das doppelte bekommt. (Allerdings auch Rundumsorglos service bietet)

Ich vermute auch stark, dass sich hinter dem nick monkfish beim Nachbarn mein ehemaliger Nachbar Skippy verbarg, denn seine posts endeten abrupt mit seinem toedlichen Verkehrsunfall.
Noch so ein tragischer Fall. Erst reichte die Kohle nicht mehr fuers Bier in der Strandbar dann auch nicht mehr in der Bretterbude, die er im Anfall von Wahnsinn Restaurant nannte. Als er dann zwei Deppen gefunden hat, die ihm die Bretterbude fuer 200.000 Baht abgekauft haben hat er sich einen auf die Lampe gegossen und ist gegen 22:00 mit seinem Moped auf der falschen Strassenseite gefahren und frontal in einen Minibus geknallt. Sehr haessliche Bilder. Fuss abgerissen Kopf und Brustkorb aufgeplatzt usw.. Als seine Thailaendische Lebensgefahrtin dann am Unfallort erschient bat sie die Sanis um eine Schere um ihm den Finger mit dem Goldring abzuschneiden.

Du wirst mir also nachsehen, wenn ich weiterhin nicht mitkriege. Aber schoen zu erfahren mit wem du dich so austauscht.
Willywinzig
 
Beiträge: 11100
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon dieter1 » So 20. Mai 2018, 07:12

:irre:
dieter1
 
Beiträge: 1034
Registriert: Do 20. Nov 2014, 14:19

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Willywinzig » So 20. Mai 2018, 07:16

Wenn du das sagst ist alles fein. :drink:
Willywinzig
 
Beiträge: 11100
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Tramaico » So 20. Mai 2018, 10:37

Soeben erreicht mich folgende E-Mail (Auszug):

Hier ist alles ok, bis auf.... das Ausländeramt Köln. Kaum zu glauben, was da abläuft.

Nachdem sich auch nach zwei Montaen nach Visaantragstellung in Bangkok noch nichts tat haben wir vorsichtig bei dem hiesigen Ausländeramt angefragt. Erste (schriftliche!) Antwort: "Wegen Überlastung ist mit dem Beginn der Bearbeitung frühestens 6 Montate nach Antragstellung zu rechnen".

Nach rechtlicher Beratung, diversem Schriftverkehr und Androhung einer Klage wegen "Untätigkeit" (wie wir gelernt haben kann eine solche Klage nach 3 Monaten Untätigkeit einer jeden Behörde erhoben werden) erhielten wir kurz vor Ablkauf der 3-Monatsfrist eine Standard-Email mit dem vollen Programm der beizubringenden Dokumente. Nun sind wir im Beschaffungsprozess, wobei auch dort der nächste Ärger wegen weit überzogener Forderungen bereits vorprogrammiert ist.


Fake News, da ja gemaess einiger Probanden hier im (V)Forum alles bestens in der deitschen Bude laufen soll? :think:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 13610
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon dieter1 » So 20. Mai 2018, 13:15

Willywinzig hat geschrieben:Da der Rechner nochmal hoch ist etwas ausfuehrlicher.

Auch hier nimmst du es mit der Wahrheit nicht sonderlich genau, sondern plapperst Aufgeschnapptes nach. Die Formulierung "engste Umgebung" suggeriert, dass es sich dabei um Freunde oder Bekannte handelt. Das ist allerdings voelliger Quatsch, da ich zu dieser "Community" 0 Kontakt habe und das auch so bleiben wird. Ich kann mit Leuten, die ab 10:00 morgens einen Aperitif nach dem anderen vorm dinner kippen nichts anfangen.

Damit waeren wir bei Punkt 2. Wie kann mich jemand verarschen mit dem ich in keinster Weise interagiere? Zum Verarschen gehoeren doch wohl mindestens zwei. Somit ist wohl laestern gemeint. Das ist mir allerdings durchaus bewusst und es stoert mich nicht.

Was ich mitbekomme kannst du nun auch nicht beurteilen weill ich das in Foren nie thematisiert habe. Da gab es z. B. mal jemanden, der meinte ich haette die Maedels adoptiert um hier vom Kindergeld zu leben. Nur doof, dass ich die Adoption nie an die deutschen Behoerden gemeldet habe. Ich hatte das aus erbrechtlichen Gruenden mal in Erwaegung gezogen, aber nachdem mir die Rechtsabteilung der Botschaft die endlose Liste mit erforderlichen Papieren geschickt hat verworfen.
Sowas wird natuerlich verstaendlich wenn man selbst zu zweit von 700,- Euro Rente leben muss aber immer gerne den Grosskotz gibt.

Weiterhin ist mir natuerlich bewusst, dass meine Frau sich bei dieser Klientel keiner Beliebtheit erfreut. So fuerchten die, dass durch die Geschafte meiner Frau die Mieten steigen, das sie fuer die von ihr verwalteten Haeuser locker das doppelte bekommt. (Allerdings auch Rundumsorglos service bietet)

Ich vermute auch stark, dass sich hinter dem nick monkfish beim Nachbarn mein ehemaliger Nachbar Skippy verbarg, denn seine posts endeten abrupt mit seinem toedlichen Verkehrsunfall.
Noch so ein tragischer Fall. Erst reichte die Kohle nicht mehr fuers Bier in der Strandbar dann auch nicht mehr in der Bretterbude, die er im Anfall von Wahnsinn Restaurant nannte. Als er dann zwei Deppen gefunden hat, die ihm die Bretterbude fuer 200.000 Baht abgekauft haben hat er sich einen auf die Lampe gegossen und ist gegen 22:00 mit seinem Moped auf der falschen Strassenseite gefahren und frontal in einen Minibus geknallt. Sehr haessliche Bilder. Fuss abgerissen Kopf und Brustkorb aufgeplatzt usw.. Als seine Thailaendische Lebensgefahrtin dann am Unfallort erschient bat sie die Sanis um eine Schere um ihm den Finger mit dem Goldring abzuschneiden.

Du wirst mir also nachsehen, wenn ich weiterhin nicht mitkriege. Aber schoen zu erfahren mit wem du dich so austauscht.


Ich wollte es mit diesem :irre: ausdruecken, aber anscheinend schnallst du es nicht.

Es ist ja amuesant wie du dich immer wieder zum Deppen machst, trotzdem kannte ich bisher weder diese irre Geschichte noch kenne ich die beteiligten Protagonisten.
dieter1
 
Beiträge: 1034
Registriert: Do 20. Nov 2014, 14:19

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Yogi » So 20. Mai 2018, 13:39

War ja gestern im Headquarter.
Das Pulled Chicken und das Schichtfleisch war sehr, sehr köstlich. :thumbs:
Bei der Frage nach Verbesserung deiner Bezüge, nach der 6ten Kanne, war Ceffe auch, wie erwartet sehr zugänglich.
Er hat dann auch sofort die Bücher geholt und nach einigen Rückfragen zu nicht so richtig verständlichen Bewirtungsbelegen, habe ich dann den Antrag zurück gezogen.
Du möchtest da besser mal in eigener Sache vorsprechen. :breit:
Dafür muss man Doktor sein.
,,Die dümmsten Metzger wählen ihre Schlächter selber,,
Was ein Arschloch.
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 6631
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Spokie » So 20. Mai 2018, 15:03

Speichellecker Neidzwerg und die braune Kanalratte. Er sollte noch den Realschüler aus der Bruchbude einstellen. :joint:

Will Hualan eigentlich auch auswandern und baut sich dort schon mal seine geifernde Loserdeppen-Cummunity auf? Die Kollegen sind ja wirklich unterirdisch unterwegs.

Zumindest die Geschichten aus dem Busch vom Zwerg, der Ratte und der Kötersammler sind manchmal ganz putzig. Wenn der Tümpelschleim quakt. Oke, das darf man nicht schreiben, da wird der Zwerg wieder gleich von der Veranda hüpfen.

Irgendwann biete ich doch noch mal auf dieses angebliche Stück Erde seiner Frau. Der Spaß wäre es wert.
Spokie
 
Beiträge: 15540
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Cindy » So 20. Mai 2018, 16:09

Spokie hat geschrieben:Die Kollegen sind ja wirklich unterirdisch unterwegs......

Nicht aufregen mein Schatz. Bereite Dich sorgfältig auf deine Referate in Karlsruhe, Berlin und Thessaloniki vor. Das sind ja schon ganz eindrucksvolle Veranstaltungen mit jeder Menge internationaler Koryphäen! Meinen Glückwunsch, daß Du in diesem ausgesuchten Forscherkreis referieren darfst! Ganz ernst gemeint. Offensichtlich habe ich Dich unterschätzt. :respekt:
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Spokie » So 20. Mai 2018, 16:19

Offensichtlich haben sinnbefreite Öffi-Frührentner ohne Frau und Kinder zu viel Zeit?
Spokie
 
Beiträge: 15540
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Bei den Unbedarften

Beitragvon Cindy » So 20. Mai 2018, 16:27

Spokie hat geschrieben:Offensichtlich haben sinnbefreite Öffi-Frührentner ohne Frau und Kinder zu viel Zeit?

Den Koos kenn ich halt persönlich. Überhaupt bin ich gut vernetzt. Du warst bislang nicht auf dem Radar. Das Netz gestützte Nachforschen über Forschungsergebnisse oder Publikationen von Kollegen sollte doch mittlerweile Standard sein. :biggrin:
Zuletzt geändert von Cindy am So 20. Mai 2018, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 3886
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

VorherigeNächste

Zurück zu Der Blick über den Zaun

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste