10 Jahres Visum für Expats geplant

Aktuelles aus dem Land des Lächelns.

Re: 10 Jahres Visum für Expats geplant

Beitragvon Yogi » Fr 16. Dez 2016, 07:01

woody hat geschrieben:
Yogi hat geschrieben:..... Ach ja, zu der Zeit gab es weder Türken, noch Türkinnen.

Das wird wohl der Grund sein, dass ich mich damit so schwer tue.


Ist das jetzt eine Luege von dir oder einfach nur Bloedheit?

In den 60er Jahren gab es sehr wohl "tuerkische Gastarbeiter" in Deutschland und die arbeiteten ueberweigend im Pott. Sogar in der Maschinefabrik Wiesbaden in der ich meine Lehre absolvierte, gab es welche.


Bist du wirklich so doof?
Das Anwerbeabkommen trat 1961 in Kraft. Wer kam da, etwa Türkinnen mit Kopftuch?
Erst nach 1964 durften Türkinnen ihren Männern nachreisen. 1967 gab es wohl bis zu 750.000 Türken und Türkinnen auf Deutschland verteilt., also eine ganz andere Kopftuchdichte als heute.
Die Chance ein Kopftuch auf der Straße zu sehen tendierte gegen NULL.
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 4500
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: 10 Jahres Visum für Expats geplant

Beitragvon woody » Fr 16. Dez 2016, 07:52

Yogi hat geschrieben:.....
Das Anwerbeabkommen trat 1961 in Kraft. Wer kam da, etwa Türkinnen mit Kopftuch?
Erst nach 1964 durften Türkinnen ihren Männern nachreisen. 1967 gab es wohl bis zu 750.000 Türken und Türkinnen auf Deutschland verteilt., also eine ganz andere Kopftuchdichte als heute.
Die Chance ein Kopftuch auf der Straße zu sehen tendierte gegen NULL.


Mit anderen Worten in deiner Jugend, oder bist du schneller gealtert, gab es sehr wohl Tuerkinnen mit und ohne Kopftuch in Deutschland, man musste nur die Glupschaugen aufmachen um sie wahrzunehemen.

Du kennst schon den Unterschied zwischen keine und weniger.

Aber netter Versuch, weiter so, du machst dich als Agitator und Gobbelsersatz(c Neot)
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 4458
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: 10 Jahres Visum für Expats geplant

Beitragvon Yogi » Fr 16. Dez 2016, 08:37

In deinem sozialen Brennpunkt in Wiesbaden sah das wohl anders aus.

In meinem Umfeld keine Türken/Türkinnen.
In meiner Schule, meinem Fußballverein, meinem Schwimmverein, gab es keine Türken.
Selbst in meinem Freundeskreis gab es keine Türken. Einen Jugoslawen hatten wir.

Im Ruhrgebiet waren die Türken unter Tage und deren Frauen in der Türkei.
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 4500
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: 10 Jahres Visum für Expats geplant

Beitragvon woody » Fr 16. Dez 2016, 12:35

Yogi hat geschrieben:In deinem sozialen Brennpunkt in Wiesbaden sah das wohl anders aus.


Jetzt willst du wohl besonders witzig sein.

Yogi hat geschrieben:Im Ruhrgebiet waren die Türken unter Tage und deren Frauen in der Türkei.


Ja nee schon klar und Jogilein hat Scheuklappen getragen.

Du bist ganz einfach, wie sagt man im Pott: bescheuert. Doof darf ich nicht sagen sonst kommt der Nacktmull wieder aus seiner Hoehle.
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 4458
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: 10 Jahres Visum für Expats geplant

Beitragvon Yogi » Fr 16. Dez 2016, 14:58

woody hat geschrieben:
Yogi hat geschrieben:In deinem sozialen Brennpunkt in Wiesbaden sah das wohl anders aus.


Jetzt willst du wohl besonders witzig sein.

Yogi hat geschrieben:Im Ruhrgebiet waren die Türken unter Tage und deren Frauen in der Türkei.


Ja nee schon klar und Jogilein hat Scheuklappen getragen.


In deiner Altersdemenz kann das sicherlich anders aussehen.
Da hatten die Türkenfrauen mit Kopftuch die Trümmer vom Weltkrieg weggeräumt und die Türken das Wirtschaftswunder losgetreten. :thumbs:
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 4500
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: 10 Jahres Visum für Expats geplant

Beitragvon Spokie » Fr 16. Dez 2016, 15:21

Wir haben zu Studentenzeiten immer "beim Türken" Fladenbrot, Pepperoni, Pistazien, Schafskäse, Tomaten etc. gekauft. Ja, da gab es sogar außerhalb des Potts Türken. Manchmal bediente auch die Frau mit Kopftuch. So war es auch später in anderen Städten, kein Problem.

Nur irgendwelche Spinner des IS, Dumpfkappen a la Höcke, Nazis und die depperten Gutmenschen a la "alle willkommen", das geht mir auf den Beutel. Und zwar massiv. Das ganze Dummpack sollte man...ach, lassen wir das.
„Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich immer so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.“ Bertrand Russell
Spokie
 
Beiträge: 9096
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: 10 Jahres Visum für Expats geplant

Beitragvon Yogi » Fr 16. Dez 2016, 15:34

Spokie hat geschrieben:Wir haben zu Studentenzeiten immer "beim Türken" Fladenbrot, Pepperoni, Pistazien, Schafskäse, Tomaten etc. gekauft. Ja, da gab es sogar außerhalb des Potts Türken. Manchmal bediente auch die Frau mit Kopftuch. So war es auch später in anderen Städten, kein Problem.


Ich kannte nur Pizzerien, Chinamann und die Jugos.
Dann kamen noch die Griechen.
Als der erste Türke in Essen die Pforten öffnete, war ich schon geschieden.
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 4500
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: 10 Jahres Visum für Expats geplant

Beitragvon Spokie » Fr 16. Dez 2016, 15:37

Spätmerker :biggrin: ?
„Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich immer so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.“ Bertrand Russell
Spokie
 
Beiträge: 9096
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: 10 Jahres Visum für Expats geplant

Beitragvon Hualan » Fr 16. Dez 2016, 18:21

Nein, es war halt so.

Yogi hat geschrieben:[...]
In meinem Umfeld keine Türken/Türkinnen.
In meiner Schule, meinem Fußballverein, meinem Schwimmverein, gab es keine Türken.
Selbst in meinem Freundeskreis gab es keine Türken. Einen Jugoslawen hatten wir.
[...]

Selbst 10 Jahre später in den 70ern war es hier noch nicht viel anders.
Die relativ wenigen türkischen Kinder, die es hier gab, waren meist noch in der Türkei geboren.
Ich hatte meinen ersten richtigen Kontakt mit gleichaltrigen Türken erst im 2. Lehrjahr, als wir von der Grundausbildung in den sogenannten Lehrstollen, eine Art Untertage-Simulation, verlegt wurden. Dort wurde eine 'abgespeckte' Ausbildungsform zum Bergmann gelehrt, zu der man keinen Hauptschulabschluss (9. Klasse) brauchte.

[...] und deren Frauen in der Türkei.

Zu meiner bewussten Zeit gab es von ihnen schon einige auf den Straßen. Ich kann mich noch gut an das typische Erscheinungsbild mit langer Hose und wallendem Rock darüber erinnern.
Ich habe meine Mutter mal danach gefragt; sie gab mir zur Antwort, dass diese Frauen sehr emsig sparen, um das Geld in die Türkei zu schicken, und deshalb die billigste Kleidung tragen.
Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können...
Benutzeravatar
Hualan
Administrator
 
Beiträge: 1839
Registriert: Di 21. Okt 2014, 17:19

Re: 10 Jahres Visum für Expats geplant

Beitragvon Yogi » Fr 16. Dez 2016, 18:32

Hualan hat geschrieben:Nein, es war halt so.
Zu meiner bewussten Zeit gab es von ihnen schon einige auf den Straßen. Ich kann mich noch gut an das typische Erscheinungsbild mit langer Hose und wallendem Rock darüber erinnern.
.................


Hmmm, da ich nie so auf die Gesichter der Frauen mit den dicken Ärschen geschaut hatte, liefen die wohl bei mir unter dem Sammelbegriff Zigeuner.

................. und Zigeuner gab es bei uns schon immer.
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 4500
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

VorherigeNächste

Zurück zu Neues aus Siam

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast