Thailands Militaerregierung

Aktuelles aus dem Land des Lächelns.

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon Yogi » Sa 22. Okt 2016, 20:21

Cindy hat geschrieben:
Dune I. hat geschrieben: War das eine Erklärung?

Schon scheiße wenn man sich für sein nicht schwulsein entschuldigen muß.


Wo hast du jetzt eine Entschuldigung heraus interpretiert :confus:
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 4433
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon Chak » Mi 26. Okt 2016, 10:26

woody hat geschrieben:In Thailand ist alles normal. Es gibt einen Trauermonat den man respektieren sollte, ähnlich wie den November in D mit dem Volkstrauertag und dem Totensonntag.

Also gar nicht, denn die beiden genannten Tage stehen bei mir auch nur im Kalender eingedruckt und tangieren mein eigenes Leben nicht mal ansatzweise.
Chak
 
Beiträge: 4665
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:11

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon Willywinzig » Mi 26. Okt 2016, 10:42

Woodys Vergleich passt nicht. Die ueberwiegende Mehrheit der Thailaender trauert tatsaechlich.
Willywinzig
 
Beiträge: 7090
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon sasachmal » Mi 26. Okt 2016, 13:09

Willywinzig hat geschrieben:Woodys Vergleich passt nicht. Die ueberwiegende Mehrheit der Thailaender trauert tatsaechlich.

Kann ich auch für unsere Gegend hier bestätigen.
Alle sind Deppen, ausser Ossi_E

(© Ossi_e) wenn sogar Moderatoren nichts besseres zu tun haben als sich ihr langweiliges Leben mit sabbern zu versüßen. Macht es gut ihr deppen.
Benutzeravatar
sasachmal
 
Beiträge: 3473
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:39
Wohnort: Die blöde Fratze hinter den Knöppen war ich einfach satt.

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon woody » Mi 26. Okt 2016, 15:51

Willywinzig hat geschrieben:Woodys Vergleich passt nicht. Die ueberwiegende Mehrheit der Thailaender trauert tatsaechlich.


Oke, dann möchte ich das doch mal erklären was ich meinte.

Im Trauermonat November waren in meiner Jugend an den Trauertagen auch jegliche Musikveranstaltungen abgesagt und die Juke Boxen waren abgeschaltet.
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 4453
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon Dune I. » Mi 26. Okt 2016, 15:58

woody hat geschrieben:
Willywinzig hat geschrieben:Woodys Vergleich passt nicht. Die ueberwiegende Mehrheit der Thailaender trauert tatsaechlich.


Oke, dann möchte ich das doch mal erklären was ich meinte.

Im Trauermonat November waren in meiner Jugend an den Trauertagen auch jegliche Musikveranstaltungen abgesagt und die Juke Boxen waren abgeschaltet.

Kenne ich auch so. Jedenfalls aus der Gegend wo ich herkomme. Ob das jetzt noch so ist, muss ich mal nachfragen.
Dune I.
 
Beiträge: 681
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 08:18

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon Willywinzig » Mi 26. Okt 2016, 23:01

Ihr hattet eine Aussentoilette? :biggrin:
Willywinzig
 
Beiträge: 7090
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon Chak » Do 27. Okt 2016, 12:26

woody hat geschrieben:
Oke, dann möchte ich das doch mal erklären was ich meinte.

Im Trauermonat November waren in meiner Jugend an den Trauertagen auch jegliche Musikveranstaltungen abgesagt und die Juke Boxen waren abgeschaltet.


Das ist dann aber wohl eher eine christlich-fundamentalistisch geprägte (katholische) Gegend gewesen.
Chak
 
Beiträge: 4665
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:11

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon woody » Do 27. Okt 2016, 19:37

Chak hat geschrieben:Das ist dann aber wohl eher eine christlich-fundamentalistisch geprägte (katholische) Gegend gewesen.


Nein, das war in der weltoffenen Grosstadt Wiesbaden in den 60er Jahren.
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 4453
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon dieter1 » Fr 28. Okt 2016, 04:53

woody hat geschrieben:Nein, das war in der weltoffenen Grosstadt Wiesbaden in den 60er Jahren.


Das Provinznest Wiesbaden laesst sich weder mit "weltoffen" noch mit "Grosstadt" assoziieren.
dieter1
 
Beiträge: 490
Registriert: Do 20. Nov 2014, 14:19

VorherigeNächste

Zurück zu Neues aus Siam

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast