Thailands Militaerregierung

Aktuelles aus dem Land des Lächelns.

Re: Bhumipol

Beitragvon thai.fun » Sa 15. Okt 2016, 10:19

Ich denke das ist schon mal gut so ...

Ein 96 Jahre alter Regent lenkt die Amtsgeschäfte in Thailand interimsweise. Ex-Premier Prem Tinsulanonda hat übernommen, nachdem König Bhumibols einziger Sohn überraschend um Trauerzeit bat. ... Das bestätigte der stellvertretende Regierungschef Visanu Krua-ngam am Freitagabend im Fernsehen. Prem steht seit 1988 dem einflussreichen Kronrat vor, einem Beraterstab, den der König selbst ernannt hat. In dieser Rolle ist er bei einer Vakanz auf dem Thron automatisch Regent. ...

Bild
http://www.handelszeitung.ch/politik/fu ... rt-1232960


Und aus Wicki ...
Der General wurde 1978 Oberkommandierender des Heeres, 1979 Verteidigungsminister und im Jahr darauf Ministerpräsident. Obwohl er keiner Partei angehörte und nicht zu allgemeinen Wahlen antrat, bestätigte ihn das Parlament 1983 und 1986. Auch zwei Putschversuche konnte er 1981 und 1985 überstehen. Nach dem Ausscheiden aus dem Amt berief ihn König Bhumibol Adulyadej in seinen Kronrat und 1998 zu dessen Präsidenten. Prem gilt als engster politischer Vertrauter Bhumibols und als Kopf eines königstreuen politischen Netzwerks. Er hat nach wie vor großen politischen Einfluss in Thailand und wird als Schlüsselfigur hinter dem Militärputsch 2006 vermutet.

Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/Prem_Tinsulanonda
thai.fun
 

Re: Bhumipol

Beitragvon Spokie » Sa 15. Okt 2016, 11:00

Noch mehr Militär. Soll ja Leute geben, die sich so wohler fühlen...
„Ihr könnt nicht über unser Leben bestimmen. Ihr werdet niemals gewinnen.“
Spokie
 
Beiträge: 9210
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Bhumipol

Beitragvon bukeo » Sa 15. Okt 2016, 11:11

Spokie hat geschrieben:Noch mehr Militär. Soll ja Leute geben, die sich so wohler fühlen...



Wenn es nur 2 Optionen gibt - jahrelanger Bürgerkrieg oder Übernahme durch das Militär und danach Ruhe im Lande, dann kann man schon nachvollziehen, warum 70-80%
der Thais die beiden Coups unterstützten.
Vor der Übernahme des Militärs im Mai 2014 war es recht gefährlich in die Stadt CM zu fahren. In einer Nacht 5 Anschläge mit Verletzten. Promis hat man zusammengeschlagen, weil sie bei den Gelben gesungen haben usw. Jetzt ist alles wieder ruhig und man kann wieder gefahrlos zum BIG-C oder dgl.

Hast du schon mal in diese Richtung überlegt? Vermutlich nicht....
Benutzeravatar
bukeo
 
Beiträge: 8333
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:52

Re: Bhumipol

Beitragvon Spokie » Sa 15. Okt 2016, 11:18

Ja, hurra, hurra, hurra.

Man sollte überall Diktatoren einsetzen, dann ist es schön ruhig.

Ich kenne übrigens Leute in Bangkok, die sehen das anders. Die sind aber auch geistig auf einem anderen Niveau.
„Ihr könnt nicht über unser Leben bestimmen. Ihr werdet niemals gewinnen.“
Spokie
 
Beiträge: 9210
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Bhumipol

Beitragvon nakhon » Sa 15. Okt 2016, 11:20

überall sicherlich nicht.

manchmal scheint es dringend nötig.
Wäre Jesus gehängt worden, krönten statt Kreuzen heute Galgen die Kirchturmspitzen
Benutzeravatar
nakhon
 
Beiträge: 954
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 14:22
Wohnort: die Toleranz sinkt mit der Nähe zum Problem

Re: Bhumipol

Beitragvon Willywinzig » Sa 15. Okt 2016, 11:26

Spokie hat geschrieben:Ja, hurra, hurra, hurra.

Man sollte überall Diktatoren einsetzen, dann ist es schön ruhig.

Ich kenne übrigens Leute in Bangkok, die sehen das anders. Die sind aber auch geistig auf einem anderen Niveau.


Das ist in Bezug auf Thailand einfach dummes Zeug.
Willywinzig
 
Beiträge: 7195
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Bhumipol

Beitragvon Spokie » Sa 15. Okt 2016, 11:27

Manchmal ja, Aber so Typen wie Bückie bejubeln ja alle Diktatoren.

Wobei ich die Thais für geistig reif halten würde, dass man dort auch etwas Meinung zulassen dürfte und man nicht für 35 Jahre in den Bau kommt, weil man eine Töle nicht ausreichend huldigt. Aber die geistig einfach gestrickten Massen brauchen halt einen Führer. Wobei sich anscheinend ausgerechnet die einfachen Deutschen hier durch Jubelarien hervor tun.
„Ihr könnt nicht über unser Leben bestimmen. Ihr werdet niemals gewinnen.“
Spokie
 
Beiträge: 9210
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Bhumipol

Beitragvon Spokie » Sa 15. Okt 2016, 11:28

Willywinzig hat geschrieben:
Das ist in Bezug auf Thailand einfach dummes Zeug.


Ich werde es überbringen, dass arbeitslose Atollheimer anderer Meinung sind.

Da gibt es anscheinend so eine Herrenrasse die es für besser hält, wenn die dummen Eingeborenen von einem Führer regiert werden.
„Ihr könnt nicht über unser Leben bestimmen. Ihr werdet niemals gewinnen.“
Spokie
 
Beiträge: 9210
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon Spokie » Sa 15. Okt 2016, 11:32

Willywinzig hat geschrieben:
Das ist in Bezug auf Thailand einfach dummes Zeug.


Ich werde es überbringen, dass arbeitslose Atollheimer anderer Meinung sind.

Da gibt es anscheinend so eine Herrenrasse die es für besser hält, wenn die dummen Eingeborenen von einem Führer regiert werden. Man bekommt ja fast den Eindruck, dass die eher schlauen und selbstverantwortlichen Thais nach Deutschland kommen und wir die Deppen nach Thailand exportieren? Manche wollen sogar einen Thaipass haben.
„Ihr könnt nicht über unser Leben bestimmen. Ihr werdet niemals gewinnen.“
Spokie
 
Beiträge: 9210
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Thailands Militaerregierung

Beitragvon Willywinzig » Sa 15. Okt 2016, 11:39

Volle Punktzahl. :doh:
Willywinzig
 
Beiträge: 7195
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Nächste

Zurück zu Neues aus Siam

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron