Musike

lat.: Ich höre.

Re: Musike

Beitragvon Spokie » Fr 16. Dez 2016, 22:03

Cindy hat geschrieben:Denk mal über einen Digital Verstärker nach. Muß ja nicht der Portemonnaie Schröpfer der Schwäbischen Manufaktur sein.


Negativ. Ich habe ein ausreichendes Gerät der Marke "Marantz" und das sollte für die kleinen Regallautsprecher reichen.
„Ihr könnt nicht über unser Leben bestimmen. Ihr werdet niemals gewinnen.“
Spokie
 
Beiträge: 9210
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Musike

Beitragvon Yogi » Fr 16. Dez 2016, 22:03

Spokie hat geschrieben:Lasst es sein!


Wen.
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 4728
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: Musike

Beitragvon Spokie » Fr 16. Dez 2016, 22:12

Nun gehe mal aus der Leitung, es geht um eine ernsthafte Unterhaltung unter erwachsenen Menschen.

Wir können uns wieder über die böse USA unterhalten, wenn ich da bin, oke?
„Ihr könnt nicht über unser Leben bestimmen. Ihr werdet niemals gewinnen.“
Spokie
 
Beiträge: 9210
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Musike

Beitragvon Cindy » Fr 16. Dez 2016, 22:14

Spokie hat geschrieben:..... sollte für die kleinen Regallautsprecher reichen.

Muahhh. NuVero. Es geht nicht um Watt sondern um Dynamik (ansprigende Schnelligkeit ((für den Ischeniör übersetzt)).
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 2663
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

Re: Musike

Beitragvon Yogi » Fr 16. Dez 2016, 22:28

Spokie hat geschrieben:Nun gehe mal aus der Leitung, es geht um eine ernsthafte Unterhaltung unter erwachsenen Menschen.


Wer :confus:
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 4728
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Re: Musike

Beitragvon Spokie » Fr 16. Dez 2016, 22:35

Cindy hat geschrieben:Muahhh. NuVero. Es geht nicht um Watt sondern um Dynamik (ansprigende Schnelligkeit ((für den Ischeniör übersetzt)).


Da mache dir mal da keine Sorgen, die Teile machen das schon.
„Ihr könnt nicht über unser Leben bestimmen. Ihr werdet niemals gewinnen.“
Spokie
 
Beiträge: 9210
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Musike

Beitragvon Kilgore Trout » Fr 16. Dez 2016, 22:35

Halte ich für die minimale Qualifikation, Spokie. Wenn sie sagen "Papa, leg' mal Velvet Underground auf", dann hast du es geschafft.


"Abbey Road" remastered ist übrigens ein Traum! Aber "miserable" Produktion der Stones Alben ist Blödsinn. Andy & Glyn johns, Jimmy Miller oder Don Was waren/sind hervorragende Produzenten
Kilgore Trout
 
Beiträge: 727
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:21

Re: Musike

Beitragvon Cindy » Fr 16. Dez 2016, 22:36

Yogi hat geschrieben:Wer :confus:

Ach jogi. Dir fehlen Intelligenz, sprachliche Mittel und allgemein Bildung.
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 2663
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

Re: Musike

Beitragvon Spokie » Fr 16. Dez 2016, 22:47

Also für mich "springt" die Marantz-Endstufe PM8005 ganz gut und ich finde "Cass County" von mal zu mal besser und danke "Strike" für den Tipp!
Zuletzt geändert von Spokie am Fr 16. Dez 2016, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.
„Ihr könnt nicht über unser Leben bestimmen. Ihr werdet niemals gewinnen.“
Spokie
 
Beiträge: 9210
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Musike

Beitragvon Cindy » Fr 16. Dez 2016, 22:48

Kilgore Trout hat geschrieben: Aber "miserable" Produktion der Stones Alben ist Blödsinn. Andy & Glyn johns, Jimmy Miller oder Don Was waren/sind hervorragende Produzenten

So So. Blue & Lonesome kennst Du? Dann darf ich Deinen "exquisiten" Geschmack mit Fug und Recht anzweifeln! Daß die Stones in Studio Produktionen nur mittelmaß abgeliefert haben ist ja Allgemeingut. Jede remastered Aufnahme ab Sticky Fingers ist besser! Meine Original Rezension bei Amazon:
"Die Ohren gewaschen, mit der Referenz CD Tres Hombres (Remastered 2006) eingestimmt und die CD eingelegt: Ach herrje! Daß die Stones noch nie ein Faible für gute Aufnahmequalität hatten, ist ja bekannt. Aber diese Scheibe (aus 2016!) toppt alles. Jede Remastered Version, ab Sticky Fingers, ist um Klassen besser. Grauenhaft verzerrt übersteuert, scharfe zischelige Höhen und kraftlos wummernde Bässe. Mitten sowie jegliche Details gehen völlig unter. So geht moderne Aufnahmetechnik definitiv nicht! Aber vielleicht will man ja in 10 Jahren eine audiophile remastered Version an den betuchten Kunden verkloppen. Das musikalische Material ist natürlich excellent und die Performance der Musiker solide".
Benutzeravatar
Cindy
 
Beiträge: 2663
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 21:22

VorherigeNächste

Zurück zu Audio

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast