Onkyo - der letzte Schrott

Rund um den PC und Unterhaltungselektronik.

Re: Onky - der letzte Schrott

Beitragvon j.p.valance » Do 9. Jun 2016, 19:20

Enrico hat geschrieben:Es geht bei den AV Receivern um die Einkabellösung und um die Einblendung des Receiver Menüs in jedes Bild, unter anderem. Finde es auch ordentlicher als das ganze kabel Wirrwarr.


Und da braucht man dann weniger Kabel?
Was bewegt nun den geneigten Bewunderer das Onscreenmenü des AV Receivers auf dem TV zu bewundern?
Ich finde schon das Menü des Blu(e)ray nach kurzer Zeit eher langweilig. :confus:
----------------
Mein TV hat 4 HDMI, 4 USB und WLan.
Pana TV, HD SAT im TV eingebaut,
Pana Bluray
Pana DVD HD Recorder mit Sat
Telekom Box
Eine HDMI noch frei
---------
2 Festplatten an USB (können leider nur den TV weil anderes Datei System, diese Drecksäcke)
---------------------
WD Live TV über WLan
Laptop WLan
Fritz WLan
Netzwerkfestplatte WLan am Fritz
Netzwerkkamera IP WLan
-------------------

vom TV geht es dann optisch zum 5.1 Receiver
und das alles mit der TV Fernbedienung oder dem Schmachtfon zu bedienen.
Naja manchmal braucht man auch die Receiver Remote dazu.

------------------
Was mache ich dabei nun zu kompliziert?
-------------------
Das Geld sollte man besser in hochwertige Boxen stecken zumindest in die Front R+L wenn der Receiver nicht total schlecht ist.
Das war und ist bei einigen ein Problem weil die nur auf Sourroundkrawall getrimmt sind und die Stereowiedergabe vernachlässigt wurde.
Benutzeravatar
j.p.valance
 
Beiträge: 1418
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 19:35
Wohnort: .... , am Waldrand

Re: Onkyo - der letzte Schrott

Beitragvon Hualan » Fr 10. Jun 2016, 08:14

Wenn ich richtig gezählt habe, hast du 6 Geräte per Kabel mit dem TV verbunden. Dazu kommt noch die Stromversorgung des Fernsehers.

Da mein Gerät an der Wand hängt, müsste ich einen Kabelkanal für 7 Leitungen irgendwie verstecken. Da bevorzuge ich doch meine 2-Kabellösung.
Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können...
Benutzeravatar
Hualan
Administrator
 
Beiträge: 1839
Registriert: Di 21. Okt 2014, 17:19

Re: Onkyo - der letzte Schrott

Beitragvon woody » Fr 10. Jun 2016, 15:23

Hualan hat geschrieben:Wenn ich richtig gezählt habe, hast du 6 Geräte per Kabel mit dem TV verbunden. Dazu kommt noch die Stromversorgung des Fernsehers.....


Elektriker legen halt gerne Kabel. Eigentlich braucht man heute als Normalverbraucher nur noch Powerkabel :biggrin:
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 4453
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Onkyo - der letzte Schrott

Beitragvon j.p.valance » Fr 10. Jun 2016, 17:25

woody hat geschrieben:
Hualan hat geschrieben:Wenn ich richtig gezählt habe, hast du 6 Geräte per Kabel mit dem TV verbunden. Dazu kommt noch die Stromversorgung des Fernsehers.....


Elektriker legen halt gerne Kabel. Eigentlich braucht man heute als Normalverbraucher nur noch Powerkabel :biggrin:


1. Hat Hualan nicht richtig gezählt
und 2. sind bei mir 5 Geräte per WLAN verbunden. :biggrin:
Benutzeravatar
j.p.valance
 
Beiträge: 1418
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 19:35
Wohnort: .... , am Waldrand

Re: Onkyo - der letzte Schrott

Beitragvon Hualan » Fr 10. Jun 2016, 19:36

Hualan korrigiert auf 5 verkabelte Geräte.
Damit Sie auch morgen noch kraftvoll zubeißen können...
Benutzeravatar
Hualan
Administrator
 
Beiträge: 1839
Registriert: Di 21. Okt 2014, 17:19

Re: Onkyo - der letzte Schrott

Beitragvon Spokie » Sa 11. Jun 2016, 17:12

Und, habt ihr Horst schon in den Wahnsinn getrieben?

Yamaha RX-V777.
„Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich immer so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.“ Bertrand Russell
Spokie
 
Beiträge: 9016
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Onkyo - der letzte Schrott

Beitragvon Willywinzig » So 12. Jun 2016, 00:06

Spokie hat geschrieben:Und, habt ihr Horst schon in den Wahnsinn getrieben?


Wieso? Fuehrt er keine Monologe mehr im at?

Spokie hat geschrieben:Yamaha RX-V777.


Von der Funktionalitaet nicht schlecht, aber etwas schwach auf den Rippen.

Verstärkersektion Channel 7,2
Rated Output Power (1kHz, 1ch driven) 160W (4 Ohm, 0,9% THD [Europäisches Model])
Rated Output Power (20Hz-20kHz, 2ch driven) 95 W (8 Ohm, 0,09% THD)
Maximum Effective Output Power (1kHz, 1ch driven) (JEITA) 160W (8 Ohm, 10% THD)
Dynamic Power per Channel (8/6/4/2 ohms) 130 / 170 / 195 / 240 W

Quelle: http://de.yamaha.com/de/products/audio- ... mode=model
Willywinzig
 
Beiträge: 7086
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Onkyo - der letzte Schrott

Beitragvon Spokie » So 12. Jun 2016, 10:48

Die Stereokanäle sind natürlich auf einen ordentlichen Verstärker ausgeschleift, Marantz PM-8005, was denkst du denn?

Und für die Rearkanäle und Center reicht das Ding.

Wobei ich immer noch nicht verstanden habe, warum manche Leute das Ding als Schaltzentrale brauchen, damit kein armdickes Kabel zum TV geht. Was hat denn da der Ossi am Fernseher eingestöpselt? Oder ist das so eine Geschichte wie mit seinem 4 Screens, 3 Tablets und 6 Smartphones?

P.S.: Wie ich hörte, hat Horst aber mit der Kommentierung des BBG wieder einen Lebenssinn gefunden und bewegt sich wieder etwas vom vollkommen Wahnsinn der letzten Monate weg. Kann das jemand bestätigen?

P.P.S.: Habe übrigens kürzlich einen Expat getroffen, der lebt seit 30 Jahren in Bangkok. Bisken schräg ist der auch, aber in seinen Ansichten doch noch deutlich normaler als Horst geblieben. Man muss dort also nicht zwangsläufig dem Wahnsinn entgegen fiebern. Ok, der würde auch garantiert keinen Thaipass haben wollen und würde sich mit Horstinchen sicher nicht verstehen.
„Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich immer so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.“ Bertrand Russell
Spokie
 
Beiträge: 9016
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Onkyo - der letzte Schrott

Beitragvon Willywinzig » So 12. Jun 2016, 11:18

Spokie hat geschrieben:Die Stereokanäle sind natürlich auf einen ordentlichen Verstärker ausgeschleift, Marantz PM-8005, was denkst du denn?

Und für die Rearkanäle und Center reicht das Ding.


Nicht jeder moechte zum Fernsehen eine Armada an Geraeten starten.
Was mich an dem Yamaha stoert ist, dass die Leistungangabe explizit nur fuer die Nutzung eines Kanals gilt. Scheint ein etwas schwachbruestiges Netzteil zu haben.
Willywinzig
 
Beiträge: 7086
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Onkyo - der letzte Schrott

Beitragvon Spokie » So 12. Jun 2016, 12:13

Der Verstärker startet vollautomatisch mit dem AV-Receiver, da musst du nicht aus der Hängematte raus.

Und 95 Watt für drei Brüllwürfel sind doch wohl ausreichend. Wer schaut schon TV bei voller Lautstärke?
„Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich immer so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.“ Bertrand Russell
Spokie
 
Beiträge: 9016
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

VorherigeNächste

Zurück zu Elektronisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast