Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Die Schriftstellerecke.

Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Beitragvon thai.fun » So 5. Jun 2016, 10:26

Zur Aufwertung des F(V)Niveaus, ohne Kopy%Paste ... (Aus den Wäldern, ohne Yogis die spuoken etc.)

Die Fauna Südthailands wurde weg-gefressen:
Wo ist mein Traum, die Fauna, die Flora, die halbnackten Menschen, der Urwald geblieben...??

Teil 1

In Jugend-Abenteuerbücher las ich das, was heute "wirklich" nur noch Geschichte ist. Geschichten z. B. über "Sandokan – Der Tiger von Malaysia" und die Küsten oder Urwälder mit den "schrecklichen" Tieren drin? Ich träumte einmal, wenn ich gross bin als Abenteurer, Missionar oder Urwald-Forscher nach Asien zu gehen. Als ich dann endlich 1997 in Nakhon Si Thammarat in Südthailand (in der nähe Malaysias) mitten im Busch in Lamnao und in Kautschukgebieten mein Häuschen baute, hab ich mich je länger je mehr gefragt, wo sind denn alle die Tiere, die Palmen und das Urwald-grüne das ich aus Filmen über Asien aus der Kindheit im Hinterkopf hatte? Wo ist mein Traum aus Büchern aus Filmen und dass aus meiner Vorstellungskraft. Wo ist das geblieben?

Ich steh im heutigen Kautschukwald und suche mit den Augen…
Bild

Ich hab z.B. ein Bericht gelesen, das Nakhon Si Thammarat mit 9.942 qkm die zweitgrößte Provinz in Südthailand ist. Das Land besteht auch Hochebenen und Gebirgen im Westen, die nach Osten hin zu einer Tiefebene entlang der Küstenlinie am Golf von Thailand abfällt. Neben seiner grossen Geschichte prahlt Nakhon Si Thammarat mit reichlich wilden, grünen Urwäldern und üppiger Vegetation, und ist auch bekannt für bildschöne Strände und wundervolle Wasserfälle. Ja das ist noch so, wenn man mal die Kautschukplantagen und deren Auswüchse, so auch den Abfall um jedes Anwesen und an den Strassenrändern oder Abfall-Löchern mit einbezieht! Wo sind die halbnackten Urwald Bewohner?

Ich sitz bei meinem Häuschen und suche mit den Augen…
Bild

Und dann glaubte ich aus Büchern zu wissen, dass das Land zahlreiche Grosssäuger, wie Asiatische Elefanten, Nashörner, Tiger, Leoparden, Nebelparder, Sambarhirsche, Muntjaks, Wildrinder wie Gaure und Bantengs, Wildschweine und verschiedene Affenarten (vor allem Gibbons) beherbergt. Einige wilde Wasserbüffel leben offenbar noch an der Grenze zu Myanmar, Schabrackentapire im Süden Thailands. Besonderer Artenreichtum herrscht unter den Eidechsen und Schlangen Thailands, unter anderem kommen verschiedene Pythons sowie Königskobra und Brillenschlange vor. Viele Arten Amphibien, Kröten und Frösche bereichern die Fauna Thailands. Außerdem gäbe es mehr als 1200 Arten von Tag- und Nachtfaltern sowie über 10.000 Spezies von Käfern gezählt. Wo sind sie?

Ich gehe auf Wanderungen und such und such mit meinen Augen…
Bild

Da las ich einmal, Vögel kommen in großer Zahl in den Wäldern Thailands vor. Hier vor allem Nektarvögel, Papageien, Fasane, wilde Pfauen, Beos und auch Nashornvogel. Die Kulturlandschaften werden von Störchen Ibissen Reihern Kranichen und Tauben, wie Grüntauben, Flughunden etc. bevölkert. Wo sind sie?

Ich sitz am Flüsschen und x-tausende Leuchtkäfern geben mir in der Abenddämmerung das Licht, und such mit meinen Augen..
Bild

Anderswo las ich, in den Binnengewässern Thailands sind die Karpfenfische bedeutend, sie spielen vor allem für die menschliche Ernährung eine grosse Rolle. Die Küstengewässer sind planktonreich und haben reiche Bestände an Heringen und Makrelen, ferner kommen Haie verschiedener Arten vor. Weitere in Thailand vorkommende Wasserbewohner sind Krokodile, vor allem das Leistenkrokodil und Sirintaraschwalben. Wo sind sie?

Ich putz die Zähne im nahegelegen Flüsschen, und suche mit den Augen…
Bild

Reden wir schon gar nicht von den mittlerweile fast ausgestorbenen Siam-Krokodilen, der Sunda-Gavial und verschiedene Schildkrötenarten, die Unechte Karettschildkröte und Landschildkröten. Reden wir nicht von den sicher ausgestorbenen Welse, Batagur-Schildkröte, Trugschwalbe, dem Sumatra-Nashorn, das Java-Nashorn und der Leierhirsch usw. Sie sind nirgendwo mehr!
Zuletzt geändert von thai.fun am So 5. Jun 2016, 10:32, insgesamt 3-mal geändert.
thai.fun
 

Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Beitragvon thai.fun » So 5. Jun 2016, 10:28

Die Fauna Südthailands wurde weg-gefressen:
Noch gibt es, die Fauna, die Flora, die halbnackten Menschen, den Urwald, wenn man sucht und findet

Teil 2

Diese Spezies gibt es noch und könnte ich noch sehen wenn ich will: Zum Beispiel im Namtok Yong National Park, erreichbar über den Highway Nr. 403 (Nakhon Si Thammarat-Thung Song Route). In seinen jungfräulichen Wäldern gibt es einige interessante Wasserfälle: Namtok Yong, Namtok Nan Pliu und Namtok Khlong Kui. Es gibt noch das Grün und die Flora wie sie bei mir die Bilder aus dem Büchern meiner Jugend anregt. Wenn ich dann aber so abends beim ein-dämmern vor meinem Häuschen sitze und darüber sinniere, spüre ich innerlich was mir dauern hier fehlt. Ich schaue den zu tausend auftauchenden Blinkenden Leuchtkäfern nach, höre die zu hunderten Quakenden Frösche und Grillen, und merke das die Hunde die tagsüber dauern Bellen nun abgebunden sind und nun wirklich nur bellen wenn jemand Fremder herum-schleicht. Ganz zu schweigen was man sonst noch so alles zu hören glaubt. Vom Skorpion krabbeln bis zum Elefanten getrampelt... ich Träume… und plötzlich ist er da, der Braune nackte Arm eines Kautschuk-Urwald Menschen der sich einem sanft um den Hals legt und das Herz höher schlagen lässt....

... Beispielbild eines Kubu-Jägers aus Malaysia. Ja es gibt sie noch, in Fotobüchern kann man sie sehen…
Bild

Und so versuche ich mich daran zu erinnern was ich alles an Tieren schon gesehen habe. Im Haus, Echsen Geckos Moskitos Spinnen Käfer etc. Ums Haus, Hühner Hähne Schweine Hunde Fledermäuse Ameisen Käfer Fische und Welse aus dem Bach neben dem Haus Skorpione und einiges an Klein-Getier. Weniger sah ich hier Schlangen, meist grün wie Vipern nur grün sein können. Vögel sah man wirklich nur selten, Affen sah vor allem in der Nähe von Buddhas Tempel und Höhlen. Büffel sah man hier im Schwarzweiss, Batterie betriebenen, Fernseher. Aber wenn man viele Tiere sehen will, so muss man in die Töpfe der Thais schauen.

Das Foto hab ich selber geschossen, als die den Affen geschossen, nachdem diesen genossen, mit Bier ihr Mahl begossen…
Bild

Und so komm ich zu dem Ereignis das mich zu diesem Artikel veranlasste:

Als unverhofft (für mich) ein kleiner Affe im Geäst über meinem Haus auftauchte und ich staunend nach oben schauend dastand, hörte ich sie, dann sah ich sie, die mit 5-6m langen Bambus-Stangen und Steinschleudern bewaffneten Thais! Und Schwups lag der Affe wimmernd vor meinen Füssen. Und da wurde er auch schon von einem Thais fast ins Jenseits befördert. ("Fast" weil er nach den Schlägen noch über 30 Minuten lebte) Nicht ohne mich hämisch mit bleckend- Strahlend weissen Zähnen an-zu grinsen während mich der Affe flehend sterbend auch anschaute! Meine einzige Bewegung in der Zeit war, den Kopf mit offenem Mund von oben nach unten senken. Das Kinder palavern und Gelächter rund um mich herum nahm ich nur noch, wie auch in meinem Traum wahr.

… so sehe ich in Gedanken die Affen von vor 200 Jahren in meinem „Traum“. …
Bild

Aber noch nicht genug der Farang Tortur. Als ich am selben Abend bei der Nachbars Familie schauen wollte, was die mit dem Affen nun gemacht haben, wurde ich wie so üblich gefragt , (Gin Läeu) hast Du schon gegessen? Man/n zeigte auf eine brodelnde Suppe, in der wies ich noch was, so auch Ameisen obenauf schwammen, und Man/n mir zu erkennen gab, dass da auch "mein" Affe" schmorte! Die Hausmutter zog eine Fleischkeule aus der Suppe und erklärte mir, die sei viel besser als ein Poulet-Schenkel.

Zum Schluss noch ein Bild bei dem ich wirklich glaubte, „mein Urwald“ sei mir nahe…
Bild

Als ich dann mal die Zahnlose, vom Grün-Weiss-Rot Zeug kauen geifernde Grossmutter meiner Gastfamilie fragte, wo den auch alle die Tiere sind die da in meinem Hinterkopf herumschwirren, sagte sie klar gemütlich und wissend ehrlich, "in den letzten 100 Jahren (Rabprathan) weg-GEFRESSEN"!

Ja, nun wusste ich, warum man hier kaum noch, die Tiere wie aus Büchern und Filmen, sehen und wahrnehmen konnte....

Euer thai.fun
thai.fun
 

Re: Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Beitragvon Kilgore Trout » So 5. Jun 2016, 13:32

Das war mal ein schöner Bericht, thaifun. Ich bekenne mich auch teilweise schuldig wenn zu meiner Berufszeit auf Sumatra und Kalimantan der Regenwald abgeholzt wurde um Platz für Kohleförderung und Palmoelplantagen zu gewinnen.

Aber im Ernst, als einer unserer Bergbauingenieure 1987 nach Bengkulu in Südsumatra für uns ein Minenprojekt begutachten sollte, waren gerade 2 Arbeiter verschwunden, mit Sicherheit vom Tiger verschleppt.
Kilgore Trout
 
Beiträge: 749
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 13:21

Re: Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Beitragvon thai.fun » So 5. Jun 2016, 15:05

Kilgore Trout hat geschrieben:Das war mal ein schöner Bericht, thaifun. Ich bekenne mich auch teilweise schuldig wenn zu meiner Berufszeit auf Sumatra und Kalimantan der Regenwald abgeholzt wurde um Platz für Kohleförderung und Palmoelplantagen zu gewinnen.

Aber im Ernst, als einer unserer Bergbauingenieure 1987 nach Bengkulu in Südsumatra für uns ein Minenprojekt begutachten sollte, waren gerade 2 Arbeiter verschwunden, mit Sicherheit vom Tiger verschleppt.

Danke. Ja es gäbe für Foren noch so vieles anderes zu schreiben, als Member-Hackfleisch...
Aber oft ist eben auch schon alles geschrieben, darum sie die Foren auf-rieben. :wink:
thai.fun
 

Re: Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Beitragvon Berner » Di 4. Okt 2016, 19:57

thai.fun hat geschrieben:Die Fauna Südthailands wurde weg-gefressen:
Noch gibt es, die Fauna, die Flora, die halbnackten Menschen, den Urwald, wenn man sucht und findet

Teil 2

[b]

... Beispielbild eines Kubu-Jägers aus Malaysia. Ja es gibt sie noch, in Fotobüchern kann man sie sehen…
Bild
Euer thai.fun

Also mein Schwager sieht genau so aus, hat allerdings eine Schwarzpulverbüchse zur Hand. Da aber überall Militär herumschleicht, ist er zur Zeit nur mit Steinschleuder unterwegs.
Mutig, mutig, liebe Brüder, gebt das bange Sorgen auf; Morgen steigt die Sonne wieder freundlich an dem Himmel auf.
Benutzeravatar
Berner
 
Beiträge: 630
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 07:48
Wohnort: Sandsteinhöhle nordöstlich Bern

Re: Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Beitragvon thai.fun » Di 4. Okt 2016, 20:32

Und wo warst du @Berner so lange? Ich möchte jetzt nicht darauf hin weisen das "Berner" halt immer etwas langsam sind. :biggrin: Du hast sicher nur etwas Umwege nach hier zurück gemacht gell. ... :wink:
thai.fun
 

Re: Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Beitragvon sasachmal » Mi 5. Okt 2016, 01:13

Funny, da hast du aber ganz ganz alte kamellen ausgegraben.
Alle sind Deppen, ausser Ossi_E

(© Ossi_e) wenn sogar Moderatoren nichts besseres zu tun haben als sich ihr langweiliges Leben mit sabbern zu versüßen. Macht es gut ihr deppen.
Benutzeravatar
sasachmal
 
Beiträge: 3593
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:39
Wohnort: The dark side of the moon

Re: Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Beitragvon thai.fun » Mi 5. Okt 2016, 10:27

sasachmal hat geschrieben:Funny, da hast du aber ganz ganz alte kamellen ausgegraben.

Du hast aber schon länger als diese "kamellen" eine "Funy" Phobie?!

Das war @Berner der es wieder ausgegraben hat! :wink:
thai.fun
 

Re: Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Beitragvon sasachmal » Mi 5. Okt 2016, 15:25

thai.fun hat geschrieben:
sasachmal hat geschrieben:Funny, da hast du aber ganz ganz alte kamellen ausgegraben.

Du hast aber schon länger als diese "kamellen" eine "Funy" Phobie?!

nun erklär doch einmal was die nostalgischen Fotos mit einer "Funny Phobie" zutun haben?
Fühlst du dich schon wieder in die Eier getreten?
Alle sind Deppen, ausser Ossi_E

(© Ossi_e) wenn sogar Moderatoren nichts besseres zu tun haben als sich ihr langweiliges Leben mit sabbern zu versüßen. Macht es gut ihr deppen.
Benutzeravatar
sasachmal
 
Beiträge: 3593
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:39
Wohnort: The dark side of the moon

Re: Thailands Fauna und Flora, anstelle Foren Gemüse ...

Beitragvon Yogi » Mi 5. Okt 2016, 15:39

Ab Mitte Oktober finden in Sachsen die Hirschfeld-Tage an.
Wäre das nichts für dich, Funny :think:
,,Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert,,
Alexander Solschenizyn
Benutzeravatar
Yogi
 
Beiträge: 4780
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:46

Nächste

Zurück zu Stories, sonst nix

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron