Im Hundehimmel ist es schön!

Alles aus dem richtigen Leben.

Re: Im Hundehimmel ist es schön!

Beitragvon Berner » Fr 23. Dez 2016, 13:20

Da muss ich leider passen, aber mehr muss da schon sein. In den Genen können die ganzen Instinkte ja nicht platz haben.
Mutig, mutig, liebe Brüder, gebt das bange Sorgen auf; Morgen steigt die Sonne wieder freundlich an dem Himmel auf.
Benutzeravatar
Berner
 
Beiträge: 650
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 07:48
Wohnort: Sandsteinhöhle nordöstlich Bern

Re: Im Hundehimmel ist es schön!

Beitragvon Tramaico » Fr 23. Dez 2016, 14:07

woody hat geschrieben:Robert vom Buddismus hast du ja nicht wirklich eine Ahnung, das wurde dir im Nittaya von einigen Eingeweihten doch schon mehrfach klar gemacht.

Nur soviel: Jedes Leben reinkaniert wieder, wohin sollte es denn verschwinden? Aber kein Individuum kommt in der gleichen Form wieder. Eine Reinkarnation einer Person oder eines Individuums gibt es im Therawada nicht. Das Leben setzt sich aber immer wieder in neuen Konstellationen fort. Dein lieber Buhnmie hat sich laengst in z.B Regentropfen aufgeloest, die irgendwann zu einer neuen Konstellation des Lebens fuehren.


Nicht uebel, Hans, nur das sich fuer ein Individuum wie Buhnmie alles nur im irdischen Leben abspielt. Nur im irdischen Leben ist ein Ausbrechen aus dem staendigen Kreislauf aus psychischem Tod und Leben moeglich. Danach ist der Kaese schlichtweg gegessen. Kein Karma, nix mehr. Buhnmie loest sich nicht in Regentropfen auf sondern sein Koerper verrottet wie jegliches anderes Fleisch auch. Da ein "ich" also eine definierbare manifestierte Seele nicht existent ist, wie koennte sie auch, sie unterliegt ja staendigen Veraenderungen, erlischt das individuelle augenblickliche Bewusstsein zum Status Quo des irdischen Todes fuer immer. Die Hardware verrottet, die Software ist fuer immer erloschen.

Neues Leben entsteht zwar, hat aber nichts mit dem ehemaligen Buhnmie zu tun hat. Somit gibt es in der Tat keine Reinkarnation nach dem Erloeschen eines irdischen Lebens oder auch nach der Erkenntnis in einem irdischen Leben, sondern nur Karnation. Neues unabhaengiges Leben, das wieder dem irdischen Kreislauf von irdischen Leben und Toden unterliegt, da ein "ich" ohne Erkenntnis nicht greifbar ist sondern dem Karma basierend auf der Logik von Reaktion auf Aktion unterliegt, aber mit ehemaligem Leben nichts zu tun hat. Somit ist in diesem Fall die Vorsilbe "Re-" fehl am Platz und neue Konstellationen gibt es nur im individuellen Leben aber nicht nach dem Tod eine Individuums.

Somit muesste es nicht heissen "Das Leben setzt sich aber immer wieder in neuen Konstellationen fort" sondern "Leben setzt sich immer wieder in neuen Konstellationen fort". Tam di - rab di verliert nach dem irdischen Tod vollends an Bedeutung fuer das Individuum. Erkenntnis also Nirwana wird in jedem Fall zwangslaeufig erreicht, nur von der absoluten Majoritaet erst mit dem eigenen irdischen Tod, nachdem vorher zahlose "Tode" und "Wiedergeburten" im vorangegangenen Leben durchlaufen wurden.

Buddhismus ist somit die Lehre des irdischen Lebens und nicht die des irdischen Todes. Gevatter Tod ist lediglich der Erloeser fuer die, die ihr Leben nicht gelebt sondern durchlitten haben. Ergo ist im Grunde der Tod auch viel "humaner" als das Leben, denn Leid ist natuerlich politisch nicht korrekt obwohl es manchmal auf Basis politischer Korrektheit foermlich eingefordert wird. Von denen, die noch 3 Meter nebem dem Kopp noch bleed sind (copyright Ewald). :wink:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 9887
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Im Hundehimmel ist es schön!

Beitragvon Spokie » Fr 23. Dez 2016, 14:54

Ach du Scheiße...
Wenn die Klügeren immer nachgeben, regieren die Dummen.
Spokie
 
Beiträge: 10350
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 11:42

Re: Im Hundehimmel ist es schön!

Beitragvon Tramaico » Sa 24. Dez 2016, 04:19



:breit:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 9887
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Re: Im Hundehimmel ist es schön!

Beitragvon thai.fun » Sa 24. Dez 2016, 04:44

Im Hundehimmel rennen sie jetzt auch nur noch im "Rechts-drall" dem eigenen Schwanz nach. ... :no:
thai.fun
 

Re: Im Hundehimmel ist es schön!

Beitragvon Tramaico » Sa 24. Dez 2016, 06:20

Kein Himmel ohne gelegentliche dunkle Wolken.

Darum, wenn Petrus grollt nimm Rachengold. :thumbs:
Wenn der Hund beisst bellt er nicht.
Benutzeravatar
Tramaico
 
Beiträge: 9887
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 10:49
Wohnort: Bangkok

Vorherige

Zurück zu Ehe, Familie, Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste