Was gabs heute zu Essen

Alles aus dem richtigen Leben.

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon bukeo » Mi 11. Jan 2017, 06:40

woody hat geschrieben:
Lege dein Rindfleisch 3-4 Wochen bei 8 °C in den Kuehlschrank, dann ist es "abgehangen".


kann man abkürzen und das Rindfleisch mit Papayaschalen zusammen in einer Dose oder einwickeln.
Mit Fruchtfleisch-Seite auf das Fleisch legen und dann einen Tag in den Kühlschrank.

Bevor shitstorm losbricht:

hab ich selbst versucht, war absolut danach ok. Besser als die Zartmacher-Gewürze.
Benutzeravatar
bukeo
 
Beiträge: 8333
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:52

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon Willywinzig » Mi 11. Jan 2017, 06:40

Ich hab Bammel wegen Fleischvergiftung. Ist abhaengen nicht vakuumirt bei 1 Grad?
Willywinzig
 
Beiträge: 8339
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon bukeo » Mi 11. Jan 2017, 06:44

woody hat geschrieben:Du erzaehlst mal wieder grossen Mist. Es stimmt, dass vor allem aeltere Thai kein Rindfleich essen und schon gar kein Wasserbueffelfleisch.


hier essen die Älteren kein Rindfleisch, die jüngeren dadurch auch nicht - weil die älteren Thais keins essen. Ich habe mal meine 27j Nichte gefragt,
warum sie kein Rind isst, lebt schon in D. Meinte sie, bin nicht damit aufgewachsen. Ess ich nicht.... - die anderen Jugendlichen hier auch nicht.
Ich weiss nicht, wie das bei euch in Rayong der Fall ist - hier essen alle sehr viel Larb Kwai und Kwai allgemein. Isaan auch.

Du solltest nicht alles was du von Rayong kennst, annehmen es wäre landesweit so. Im Süden hab ich gar keine Kwais gesehen.
Aber Norden und Isaan essen viel mehr Kwai als Rind.

Sieht dann so aus - wird hier bei den Thais sehr oft gegessen, mehrmals im Monat und bei vielen Anlässen, wie Meetings mit Armee und Polizei, Kamnans usw.
Kommt immer Larb Kwai auf den Tisch mit Klebreis.

ลาบควาย

Bild
Benutzeravatar
bukeo
 
Beiträge: 8333
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:52

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon woody » Mi 11. Jan 2017, 06:54

Willywinzig hat geschrieben:Ich hab Bammel wegen Fleischvergiftung. Ist abhaengen nicht vakuumirt bei 1 Grad?


Auf keinen Fall im Vakuum, denn da koennte das Wasser nicht abziehen. In den USA haengt das Fleisch fuer gute 5cm Steaks sogar monatelang im Kuehlhaus, aussen bildet sich dabei ueber der dicken Fettschicht ein dicker Schimmelmantel, der erst vor der Zubereitung entfernt wird. Dann werden die 5cm dicke Steaks rausgeschnitten und in einem Kontaktgrill zubereitet. Die Steaks werden dann am Tisch fuer die Gaeste in Portionshappen geschnitten.

Bild
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 5114
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon woody » Mi 11. Jan 2017, 07:11

@WW, ich bezog mich auf die Methode die mir hier ein dt. Koch empfohlen hat und zweitens auf die Methode wie ich sie in Manhattan gesehen habe.

Inzwischen gibt es sogar bei den Metzgereien von REWE in D sogenannte dry aging Reifekammern.

Bild

Ich habe gerade mal gegoogelt und festgestellt, dass es da inzwischen einige unterschiedliche Methoden gibt, musste halt ma gucken, was die am meisten zusagt.
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 5114
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon woody » Mi 11. Jan 2017, 07:20

bukeo hat geschrieben:Sieht dann so aus - wird hier bei den Thais sehr oft gegessen, mehrmals im Monat und bei vielen Anlässen, wie Meetings mit Armee und Polizei, Kamnans usw.
Kommt immer Larb Kwai auf den Tisch mit Klebreis.


Sabber doch nicht schon wieder rum. Der Wasserbueffel war in Thailand, mit der Ausnahme Muslims, ebenso wenig ein Schlachttier wie das Rind.

Die Thailaender die kein Rind essen, essen auch keine Wasserbueffel. Basta.
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 5114
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon bukeo » Mi 11. Jan 2017, 07:24

woody hat geschrieben:Der Wasserbueffel war in Thailand, mit der Ausnahme Muslims, ebenso wenig ein Schlachttier wie das Rind.


das ist eben vll bei euch so. Hier wird Kwai am normalen Thai Markt zerlegt verkauft, täglich stehen da Thais an. Mords Gedränge.
Wir kaufen die Leber manchmal - machen Tab Kwai thod. Alle essen Kwai hier, auch Burmesen. Absolut kein Problem.
Ganze Familie ebenso und das sind um die 200 - essen alle Kwai-Fleisch.

Die Thailaender die kein Rind essen, essen auch keine Wasserbueffel. Basta.


absolut falsch. Frag deine Frau....
Komm ich nach Korat zu Bekannten - wird gleich Kwai zu Larb gehackt, essen alle mit. Aber kein Rind.

Rayong weiss ich nicht. Ist wieder andere Liga. Süden weiss ich auch nicht. Aber ich weiss es vom Norden und Isaan ziemlich sicher.

Aber ist auch egal... die Thais wissen das schon.

Noch was.....

In Chiang Mai, auch Stadt - gibt es unzählige Larb Kwai / Larb Muh Restaurants. Da kann man das gehackte Wasserbüffel-Fleisch essen - mehrere davon sind täglich zu Mittags voll.
Benutzeravatar
bukeo
 
Beiträge: 8333
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:52

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon Willywinzig » Mi 11. Jan 2017, 07:38

Meine Schwiegermutter hatte im Isaan ein Restaurant in dem ausschliesslich Rind angeboten wurde.
Willywinzig
 
Beiträge: 8339
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 00:48
Wohnort: Ban Tai, Ko Samui

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon bukeo » Mi 11. Jan 2017, 08:53

Willywinzig hat geschrieben:Meine Schwiegermutter hatte im Isaan ein Restaurant in dem ausschliesslich Rind angeboten wurde.


hier am Markt gibt es auch einen Stand, wo nur Rind angeboten wird.
Kaufen dann aber meist die Moslems. Die essen aber Kwai auch.


Familie wollten mir hier weiss machen,
wenn ich Rind esse - würde meine Sehkraft nachlassen. :biggrin:
Benutzeravatar
bukeo
 
Beiträge: 8333
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 11:52

Re: Was gabs heute zu Essen

Beitragvon woody » Mi 11. Jan 2017, 11:26

Willywinzig hat geschrieben:Meine Schwiegermutter hatte im Isaan ein Restaurant in dem ausschliesslich Rind angeboten wurde.


Wenn sie nicht den Nachkommen der muslimischen Minderheit der Champa(Jampa) entstammt, die schon lange in SOA Staaten bildeten bevor die Tai und Khmer auf der Bildflaeche erschienen, dann waere das aussergewoehnlich. Khmer und Tai* hatten eine hinduistische Basis, bevor sie zum Theravadda kamen

Es ist vielleicht nicht vielen bekannt aber die Jampa siedelten und beherrschten SOA bevor die Khmer, Tais und zuletzt die Vietnamesen auf der Bildflaeche erschienen.

In Angkor Wat, dort ist die einzige Moeglichkeit mit Hilfe der Reliefs einen grossen Teil der Geschichte SOA nachzuvollziehen, dazu muss man allerdings aus dem Taxi aussteigen und einen Guide haben der Geschichte studiert hat.

An keinem anderen Ort des Subkontinets ist Geschichte leichter nachvollziebar als in Angkor, auch wenn sich die Thais etwas Anderes einbilden.

*Tai. Damit sind alle taisprachigen Voelker gemeint.
.



.
Benutzeravatar
woody
 
Beiträge: 5114
Registriert: Sa 25. Okt 2014, 10:24

VorherigeNächste

Zurück zu Ehe, Familie, Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast